320

26.04.2015 | 31:21 Min. | Quelle: Deutschlandradio Kultur Ein Dorf wird nicht einfach so rechtsradikal. Wie bestehende Strukturen gezielt unterwandert werden, zeigt das Beispiel Kloster Veßra in Thüringen. Dort hat ein rechter Aktvist das Dorfgasthaus übernommen und einen neuen Szenetreff aufgebaut. http://www.deutschlandradiokultur.de, Die Reportage Quelle: Deutschlandradio Kultur

ReutlingerGeneralAnzeigerlogo

Der NSU-Untersuchungsausschuss beschäftigt sich am Montag mit einer möglichen Ausspähung des schwer verletzten Kollegen der 2007 ermordeten Polizistin Michèle Kiesewetter. Dabei geht es auch um die Arbeit des Verfassungsschutzes. Die Polizistin Kiesewetter starb noch am Tatort. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv Nach Angaben des Ausschussvorsitzenden Wolfgang Drexler (SPD) soll die Behauptung überprüft werden, eine V-Frau mit Decknamen […]

BaWülogo

Montag, den 27. April 2015, 09:30 Uhr Stand:14.04.2015 Teil I – öffentlich Plenarsaal (Kunstgebäude) Beweisaufnahme: Vernehmung von Zeugen (vgl. beigefügte Zeugenliste) Teil II – nicht öffentlich Königin-Olga-Bau, Raum 433 (4. OG) 1. Ggf. Fortsetzung der Beweisaufnahme aus Teil I der Sitzung 2. Verschiedenes Zeugenliste 1. 09:30 Uhr Nelly.Rühle Buchstabe A des Untersuchungsauftrags 2. im Anschluss L.R. […]

PUA Hessenlogo

Untersuchungsausschuss 19/2 zu seiner 18. Sitzung für Montag, 27. April 2015, 10:00 Uhr, in das Landtagsgebäude zu Wiesbaden, Sitzungsraum 301 P, mit folgender Tagesordnung – zu Punkt 1 öffentlich – ein: Punkt 1: – ö f f e n t l i c h – Vernehmung der sachverständigen Zeugen a) Wolfgang Wieland 10:00 Uhr Hartfrid […]

ard 1logo

Kurz vor der Befreiung am 23. April 1945 trieb die SS die Häftlinge des KZ Flossenbürg in Richtung Dachau. Tausende sterben oder werden in diesen letzten Kriegstagen ermordet. Die Kontrovers-Story auf Spurensuche in der Oberpfalz. Autoren: Thomas Muggenthaler, Christian Stücken

V-Mann

Mit Spannung wurde die Vernehmung des heutigen Präsidenten des Sächsischen Landesamtes für Verfassungsschutz, Gordian Meyer-Plath erwartet. Er hatte den V-Mann Carsten Szczepanski in den Jahren 1996 bis 1998 betreut. Szczepanski hatte noch in der zweiten Jahreshälfte 1998 gemeldet, Zschäpe, Böhnhardt und Mundlos hätten Kontakt zu Blood & Honour Chemnitz bzw. Sachsen, hätten von dem Netzwerk […]

Hajo Funke

  (1)Tröglitz und die Psychologie des Straßenterrors In der Nacht zu Ostersamstag ist das für Asylflüchtlinge vorgesehene Haus in Tröglitz  offenkundig vorsätzlich in Brand gesetzt worden. In demselben Ort hatte es im Februar diesen Jahres wochenlang Demonstration der NPD und von Ortsbewohnern gegen die Beherbergung von Asylbewerbern gegeben. Diese Beherbergung hatte der von der CDU […]

1404_logo_bundestag_adler

  Der Bundestag hat am Freitag, 24. April 2015, an die Vertreibung und die Massaker an den Armeniern 1915/1916 erinnert, die von zahlreichen Abgeordneten als Völkermord bezeichnet wurden. Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammerterklärte zum Auftakt der Debatte: „Das, was mitten im Ersten Weltkrieg im Osmanischen Reich stattgefunden hat, unter den Augen der Weltöffentlichkeit, war ein […]

HolsteinerCourierlogo

Sollte man als Bürgermeisterkandidat ein paar Sätze fehlerfrei schreiben können? Mark Proch scheint das egal zu sein. „HoGeSa“ steht in diesem Fall nicht für „Hooligans gegen Salafisten“. Das „S“ steht für „Satzbau“. Foto: Screenshot/Facebook NEUMÜNSTER | Die Facebook-Gruppe „Hooligans gegen Satzbau“ hat sich eine besondere Mission auf die Fahnen geschrieben. Nazis werden bei etwas unterstützt, […]

insüdthüringenlogo

Tagungen, Zeitungen, Konzerte: Zahlen der Landesregierung und von Mobit zeigen, dass die Szene im Land sehr aktiv ist. ARCHIV – Rechtsextremisten demonstrieren am 18.04.2015 in Gotha bei einer Veranstaltung unter dem Motto «Überfremdung stoppen» mit einem Transparent mit der Aufschrift «Asylflut stoppen!». Martin Schutt, dpa vergrößern Erfurt – Rechtsextreme Organisationen waren 2014 in Thüringen mit […]

mainpost

2014 gab es doppelt so viele Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte wie 2013 Foto: Timm Schamberger, dpa Aufmarsch in Wunsiedel: Das Archivfoto zeigt einen Teilnehmer bei einer Kundgebung des Neonazi-Netzwerks Freies Netz Süd. vergrößern Die Grünen im Landtag warnen vor einer zunehmenden Gefahr durch rechte Gewalt. Immer wieder hat die Fraktion in den vergangenen Monaten die bayerische […]

telepolislogo

Helmut Lorscheid 24.04.2015 Grüne und Linke legen Vorschläge zur Veränderungen vor und sprechen sich gegen die geplante Ausweitung der Befugnisse des Bundesamtes aus Die Große Koalition will als Konsequenz aus der im Zuge der NSU-Untersuchungen bekannt gewordenen systematischen Finanzierung und Unterstützung von zumindest gewaltbereiten Neonazis und deren Strukturen, den Verfassungsschutz noch weiter aufrüsten. Sie plant, […]

taz-logo

Petra Pau und Martina Renner fordern einen neuen NSU-Untersuchungsausschuss. Gespräch über die Rolle der Behörden, politische Verantwortung und Dreistigkeit. Wie groß war ihr Netzwerk? Fahndungsplakat mit Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt. Bild: dpa taz: In Thüringen hat diese Woche der zweite NSU-Untersuchungsausschuss begonnen. Braucht auch der Bundestag einen neuen Anlauf, um den vielen offenen Fragen und Ungereimtheiten […]

dlflogo

Von Gudula Geuther Bundesamt für Verfassungsschutz (picture alliance / dpa / Oliver Berg) Das Bundesamt für Verfassungsschutz soll mehr Befugnisse bekommen, damit sich ein Versagen der Behörden wie bei den Morden des NSU nicht wiederholt. Auch der Umgang mit V-Leuten wird neu geregelt. Sie sollen Straftaten begehen dürfen, ohne die sie in ihrer Szene auffallen […]

ZeitOnline_sw

Sie drohen und schreiben Todesanzeigen für ihre Gegner – in Dortmund gibt es die aktivste und gefährlichste Neonazi-Szene in Westdeutschland. Aber jetzt gibt es dort auch die Sonderkommission “Rechts” VON MARTIN KLINGST Polizeipräsidium Dortmund, Montag, 30. März, 7.30 Uhr: Wie jeden Tag um diese Zeit trifft sich in einem schmucklosen Konferenzraum im zweiten Stock die Soko […]

bnr6_logo

VON ANDREA RÖPKE Die Zeugenbefragung im Münchner NSU-Prozess kommt schleppend voran – Neonazis wollen sich nicht erinnern können, Behördenmitarbeiter geben Informationen nur zögerlich preis. Erinnerungslücken und angebliches Nichtwissen bei den Zeugen im Münchner NSU-Prozess; Photo: Nicole Weber / pixelio.de Auch am 200. Verhandlungstag gegen die Angeklagten des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) zeigte sich in bedrückender Weise, […]

1404_logo_bundestag_adler

Erhard Scherfer im Gespräch mit Petra Pau (Die Linke) und Clemens Binninger (CDU) über die Arbeit des Verfassungsschutzes

1404_logo_bundestag_adler

Darüber wird diskutiert: Entwurf eines Gesetzes zur “Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich des Verfassungsschutzes” Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf „zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich des Verfassungsschutzes“ (18/4654) vorgelegt. Der Vorlage zufolge erfordert der 2012 aufgenommene Prozess zur Reform des Verfassungsschutzes auch gesetzliche Änderungen, um extremistischen und terroristischen Bestrebungen künftig effektiver entgegentreten zu können. Insbesondere […]

Hajo Funke

Das Bundesamt für Verfassungsschutz auflösen. Die Debatte ist eröffnet Beide Oppositionsparteien im Deutschen Bundestag dringen auf eine Auflösung des Bundesamts für Verfassungsschutz in seiner bisherigen Form, auf das Ende des Einsatzes von V-Leuten in der rechten Szene – wie auf eine Auflösung des Militärischen Abschirmdienstes und auf eine entschiedene Einschränkung der Aufgaben und Befugnisse des […]

un-holocaust-victims

von Robert Bongen & Julian Feldmann “Ich möchte wissen, wo die angeblich sechs Millionen Menschen umgebracht worden sind”, ruft der Mann seinen Kameraden zu. “Warum bin ich jahrzehntelang belogen worden?” Der Mann, der hier offenkundig den Holocaust in Frage stellt, ist Hans Püschel, Vorsitzender der NPD-Fraktion im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt. Er hat Gleichgesinnte in eine […]

Hajo Funke

Riesige Enttäuschung Oder die ungeheure Kraft des Nichtwissenwollens. Scheitert der NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart  nach drei Monaten eines überraschenden Aufklärungsfrühlings am Heilbronner Sumpf und der Blockade von Innenministerium und Verfassungsschutz?   (1) Ich habe keine Rechtsextremen gesehen. Der Fall des langjährigen Staatsschützers Bretzel aus Heilbronn. Es war am frühen Nachmittag des 13. April 2015 im Sitzungssaal […]

Hajo Funke

  „Das Vorbeitreiben von Leichen auf dem Euphrat hatte 25 Tage lang gedauert. Die Leichen waren alle in der gleichen Weise, 2 und 2, Rücken auf Rücken gebunden. Diese Gleichmäßigkeit deutet darauf hin, dass es sich nicht um Metzeleien, sondern um Tötung durch die Behörden handelt. (…) hat das Vorbeitreiben nach einer Pause von mehreren […]

taz-logo

Im NSU-Untersuchungsausschuss in Erfurt sitzt auch Björn Höcke von der AfD. Dessen Kontakt zu einem NPD-Mann sorgt die Linke. Die AfD gibt sich empört. Gibt schon mal einem NPD-Kader die Hand: Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender in Thüringen. Bild: dpa HAMBURG taz | Der zweite NSU-Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag hat noch nicht ganz mit seiner weiteren Arbeit begonnen, […]

deutsche-welle-logo

Am 200. Verhandlungstag gegen den Nationalsozialistischen Untergrund sorgt ein Brief der Nebenkläger-Vertreter für Aufsehen. Sie werfen den Behörden fehlenden Aufklärungswillen vor und verlangen Konsequenzen. Am Mittwoch platzte ihnen der Kragen. Der Frust über den Auftritt von zwei Zeugen staatlicher Behörden entlud sich in einem tags darauf veröffentlichten Brief, den der Berliner Anwalt Sebastian Scharmer und […]

OLG München

Verfassungsschutz: Nicht auf dem rechten Auge blind, sondern zu nah dran Nebenklagevertreterinnen und Nebenklagevertreter fordern umfassende Aufklärung und Konsequenzen für den Verfassungsschutz Der Verfassungsschutz stand im Zentrum des 199. Verhandlungstages im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München mit den Vernehmungen der V-Mann-Führer Gordian Meyer-Plath und Norbert Wießner. Es wird auf lange Sicht aufgrund der Struktur der […]

1404_logo_bundestag_adler

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf „zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich des Verfassungsschutzes“ (18/4654) vorgelegt. Der Vorlage zufolge erfordert der 2012 aufgenommene Prozess zur Reform des Verfassungsschutzes auch gesetzliche Änderungen, um extremistischen und terroristischen Bestrebungen künftig effektiver entgegentreten zu können. Insbesondere gelte es, „die Zusammenarbeit zwischen den Sicherheitsbehörden weiter zu verbessern, die Zentralstellenfunktion des Bundesamtes […]

Koordinierungsratlogo

Koordinierungsrat deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus e.V. Haus der Bundespressekonferenz, Belle Etage, Raum: 6402 Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin http://www.koordinierungsrat.org in Zusammenarbeit mit Kurdische Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. Carnotstr.4, 10587 Berlin http://www.una-kurd.org Alevitische Gemeinde Deutschland e.V Stolberger-Str. 317, 50933 Köln http://www.alevi.com Kurdische Gemeinde Deutschland e.V. Südanlage 3a, 35390 Gießen http://www.kurdische-gemeinde.de EINLADUNG ZUM FACHGESPRÄCH Islam, Islamismus und Antisemitismus Zusammenhänge […]

1404_logo_bundestag_adler

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen dringt auf einen „Neustart in der deutschen Sicherheitsarchitektur“. In einem Antrag (18/4690), der am Freitag erstmals auf der Tagesordnung des Bundestagsplenums steht, fordert die Fraktion von der Bundesregierung ein entsprechendes Gesamtkonzept. Danach soll das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) in seiner jetzigen Form aufgelöst werden und an seine Stelle eine „neue […]

1404_logo_bundestag_adler

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) soll nach dem Willen der Fraktion Die Linke in seiner jetzigen Form aufgelöst werden. In einem Antrag (18/4682), der am Freitag erstmals auf der Tagesordnung des Bundestagsplenums steht, fordert die Fraktion zugleich die Bundesregierung auf, das BfV in eine durch Bundesgesetz zu errichtende „Koordinierungsstelle des Bundes zur Dokumentation neonazistischer, rassistischer […]

1404_logo_bundestag_adler

In Deutschland sind im Februar dieses Jahres 35 Menschen infolge politisch rechts motivierter Straftaten verletzt worden. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/4586) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/4386) hervor. Danach wurden für Februar 2015 vorläufigen Zahlen zufolge insgesamt 879 solcher Straftaten gemeldet, darunter 54 Gewalttaten. Die Zahl der ermittelten Tatverdächtigen […]

tagesschaulogo

Der Prozess gegen Beate Zschäpe, einzige Überlebende des Terror-Trios NSU, hat die Anklage der Bundesanwaltschaft in vielen Fällen erhärtet. Doch vor allem eine Frage steht noch immer im Raum: Gab es weitere Mittäter? Von Tim Aßmann, BR Der Bundesanwalt ist genervt: “Wenn man liest, dass die Bundesanwaltschaft ‘vermutet’, dann kann ich hier nur eines sagen: […]

Stuttgarter-Zeitung-logo

Von Andreas Förster 23. April 2015 –  Zuerst konnte es gar nicht schnell genug gehen beim Vernichten von Spitzel-Akten über den rechtsexteremistischen NSU. Nach massiver Kritik versucht der Verfassungsschutz, die geschredderte Unterlagen zu rekonstruieren. Das mörderische NSU-Trio: Die Rekonstruierung von Spitzelakten soll erhellen, ob es schon früh Hinweise auf die Rechtsextremisten gab.Foto: dpa Berlin – Das […]

otz_header_logo

Was geschah wirklich am 4. November 2011 in Eisenach, als Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in dem brennenden Wohnwagen starben? Wie stark waren und sind Neonazis im Milieu der organisierten Kriminalität aktiv? Und warum wurde die aus Thüringen stammende Polizistin Michelle Kiesewetter in Heilbronn getötet?     Die Abgeordneten wollen die Arbeit des ersten Thüringer […]

StNlogo

Sven Ullenbruch und Franz Feyder,  Hakenkreuz-Tätowierungen für den Nachwuchs, Waffen für den Neonazi-Trupp „Standarte Württemberg“: Ein 26-jähriger Ilsfelder versorgt Rechtsextremisten mutmaßlich mit beidem. In der Szene gilt Ulrich S. als Mann fürs Grobe – und das nicht von ungefähr. Zum Fasching trägt der Ilsfelder Neonazi Kai-Ulrich S.Foto: facebook Heilbronn/Stuttgart – Auf Fotos liegt Kai Ulrich […]

radiodreyeckland

“Haugi” behält nach Zeugenauftritt als Zuschauer alles im Blick:LKA NPD Weiss und “Matze” + Vater Quelle: RDL/kmm Die Obleute von CDU, M. Pröfrock und SPD, Nick Sakellariou  gaben sich ob der Performance dreier Jung-Neonazis – “Haugi”, “Matze” und NPD-Heiko Weiss schwer beeindruckt: trotz LKA Aktion gegen Standarte Württemberg 2011 mit 17 Tatverdächtigen, die Gefahren von […]

neues-deutschland.de

Thüringer Gremium wird von der SPD-Abgeordneten Dorothea Marx geleitet Akten des ersten NSU-Untersuchungsausschusses in Erfurt Foto: dpa/Martin Schutt Erfurt. In Erfurt konstituiert sich am Mittwoch ein zweiter Untersuchungsausschuss zum »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU). Das parlamentarische Gremium setze die Untersuchungen zur Verantwortung der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden für die erfolglose Fahndung nach den untergetauchten NSU-Mitgliedern fort, teilte […]

ta_header_logo

War der Ostthüringer Rechtsextremist Marcel D. Verfassungsschutzspitzel? Auf diese Frage will der Staatsschutzsenat am Mittwoch, dem 199. Verhandlungstag im NSU-Prozess eine Antwort finden.     Die Hauptangeklagte des NSU-Prozesses Beate Zschaepe steht zwischen ihren Anwaelten Anja Sturm (l) und Wolfgang Heer (r.). Archiv-Foto: Sascha Fromm Denn der 33-Jährige hatte Anfang März dieses Jahres vehement vor […]

weltlogo

Eine neue Provokation der NPD: Die rechtsextreme Partei hat sich eine Webseite mit der Endung “.kz” gesichert. Und das vor dem derzeit laufenden Verbotsverfahren gegen die Partei. Für das NPD-Verbotsverfahren sammeln die Länder gerade neue BeweiseFoto: dpa Die NPD ist jetzt auch unter der Webadresse “npd.kz” zu erreichen. Das berichtet die Tageszeitung “taz”. Das Kürzel […]

medienspiegel

Rechtsextremismus: NSU-Ausschuss: Keine Beweise für gefährliche Vereinigung Berliner Morgenpost – ‎ Der NSU-Untersuchungsausschuss hat bislang keine belastbaren Beweise für eine gefährliche, rechtsextreme Organisation namens “Neoschutzstaffel” (NSS) im Raum Heilbronn. Google-Anzeigen. Das Landtagsgremium befragte am Montag einen Mann mit … Kompakt: Deutschland Kompakt DIE WELT – ‎ Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags in Stuttgart hat bislang keine belastbaren Beweise für […]

swplogo

Zwei junge Menschen, die in NSU-Ermittlungen eine Rolle spielen, verbrennen in Autos. Bei Florian H. sind sich die Parlamentarier nahezu sicher, dass es Suizid war. Bei Arthur C. aber bleiben große Zweifel. Ein Hinweisgeber im NSU-Komplex verbrennt auf mysteriöse Weise im Auto. Der NSU-Untersuchungsausschuss befasst sich seit Wochen mit dem Fall Florian H.. Es gibt […]

Stuttgarter-Zeitung-logo

Von Reiner Ruf 20. April 2015 –  Im NSU-Ausschuss des Landtags wachsen die Zweifel, ob es die gefährliche Neoschutzstaffel tatsächlich gibt, über die sich Florian H. in Prahlereien erging. Es wäre nicht das einzige Märchen. Andre H. gehörte zu der rechtsextremistischen Szene in und um Heilbronn, der sich in den Jahren 2010/2011 auch Florian H. und […]

1404_logo_bundestag_adler

Deutscher Bundestag 18. Wahlperiode Drucksache 18/4587 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Martina Renner, Petra Pau, Ulla Jelpke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. – Drucksache 18/4415- Erkenntnisse von Bundesbehörden zu einer als Neoschutzstaftel bezeichneten neonazistischen Gruppierung Vorbemerkung der Fragesteller Im Zusammenhang mit dem Mord an der thüringischen Polizistin Micheie Kiesewetter […]

Logo-Berliner-Zeitung

 Von Andreas Förster Erkannt werden möchte kaum einer von denen, die manchmal jahrzehntelang für den Verfassungsschutz im rechtsextremen Milieu unterwegs waren.  Foto: rbb/Thorsten Backofen Am Montag zeigt eine Dokumentation im Ersten der ARD wie vom Staat bezahlte V-Männer die rechte Szene über Jahre alimentierten. Diese V-Leute haben wesentlich dazu beigetragen, dass die rechte Szene in den letzten […]

weltlogo

Wegen möglicher Versäumnisse bei den Ermittlungen im Fall des toten Neonazis Florian H. laufen Disziplinarverfahren gegen drei Polizisten. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Florian H. war im Herbst 2013 in einem brennenden Wagen in Stuttgart gestorben. Die Polizei ging sehr schnell von Suizid aus und durchsuchte das […]

aalogo

Fast zwei Jahre lang wird in München schon im NSU-Prozess verhandelt. Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen neun weitere Verdächtige, die bislang nicht vor Gericht stehen. Seit fast zwei Jahren wird vor dem Oberlandesgericht München im NSU-Prozess verhandelt. Doch die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen noch lange nicht abgeschlossen. Foto: Peter Kneffel, dpa Seit fast zwei Jahren stehen […]

logo_nordbayern

Attentat kam durch Geständnis von Münchener Unterstützer ans Licht – vor 1 Stunde NÜRNBERG – Ein dem “Nationalsozialistischen Untergrund” (NSU) zugeschriebener Bombenanschlag auf eine Nürnberger Pilsbar wird vor Gericht vorerst nicht gesühnt werden. Die Bundesanwaltschaft verzichtet aus “verfahrensökonomischen Gründen” darauf, die Tat im Münchner NSU-Prozess anzuklagen. Am 23. Juni 1999 ereignete sich der Anschlag in […]

nwzlogo

Am Freitag findet der 200. Verhandlungstag im Münchner NSU-Prozess statt. Wenige Tage später, am 6. Mai, jährt sich das Verfahren gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer zum zweiten Mal. Ein Politologe und Rechtsextremismusforscher wirft den Behörden Versagen vor. Der Politikwissenschaftler Hans Joachim Funke. Bild: dpa MÜNCHENDer Berliner Politologe Professor Hajo Funke begleitet den Münchner NSU-Prozess und […]

weltlogo

Am 12. Oktober 2014 berichtete die “Welt am Sonntag” über einen speziellen V-Mann des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV): Michael See, Neonazi mit exzellenten Kontakten, der jahrelang unter dem Tarnnamen Tarif militante Rechtsradikale verriet. Aktiv war See vor allem in Thüringen, in der Nähe der späteren NSU-Mitglieder Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. Vor allem […]

Stuttgarter-Zeitung-logo

Der Untersuchungsausschuss des Stuttgarter Landtags prüft Hinweise auf eine ominöse „Neoschutzstaffel“, die im Raum Heilbronn aktiv gewesen sein soll. Hatte der NSU militante Unterstützer? Die Polizistin Michèle Kiesewetter wurde 2007 auf der Heilbronner Theresienwiese erschossen.Foto: dpa Stuttgart – Gab es im Raum Heilbronn eine von den Sicherheitsbehörden unbemerkte, rechtsextremistische Organisation? Der NSU-Untersuchungsausschuss geht am Montag […]

demo-in-Berlin

Wir, die Unterzeichnenden, appellieren an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags:Vergeben Sie die historische Chance nicht, den Opfern, den Überlebenden und den Nachfahren des Völkermords an den Armeniern Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Bereits 100 Jahre liegt der Beginn des Völkermords an der armenischen Bevölkerung des Osmanischen Reichs zurück: Was mit der Vertreibung der armenischen Intellektuellen und […]

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 6.664 Followern an