Archiv für den Tag 8. November 2012

Bundesanwaltschaft erhebt Anklage im „NSU“-Verfahren

Die Bundesanwaltschaft hat heute (8. November 2012) vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München Anklage gegen das mutmaßliche Mitglied der terroristischen Vereinigung „Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)“ Beate Zschäpe sowie vier mutmaßliche Unterstützer und Gehilfen des „NSU“ erhoben. Der 37-jährigen deutschen Staatsangehörigen Beate Zschäpe wird darin vorgeworfen, sich als Gründungsmitglied des „NSU“ mittäterschaftlich an der Ermordung von acht […]

derStandard.at: Mordanklage in zehn Fällen gegen Beate Z.

BIRGIT BAUMANN AUS BERLIN In die Aufarbeitung der Neonazi-Mordserie, die in Deutschland zehn Menschen das Leben kostete, kommt Bewegung: Die Bundesanwaltschaft erhob nun Anklage gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Z. Auch vier mögliche Mitstreiter müssen vor Gericht. Genau ein Jahr ist es her, dass Beate Z. sich in Jena (Thüringen) der Polizei stellte. Nach mehreren […]

TAZ: Nazi-Terror vor Gericht

Die Bundesanwaltschaft klagt die einzige Überlebende des NSU wegen Mordes an. Doch auch die vier Helfer müssen sich verantworten.VON WOLF SCHMIDT Ralf Wohlleben wird zum Gericht geführt, November 2011. Bild:  dapd Vier Unterstützer der NSU werden sich vor dem Oberlandesgericht München verantworten müssen. Am Donnerstag gab die Bundesanwaltschaft die Anklageerhebung wegen verschiedener Straftaten bekannt. Ralf Wohlleben: […]

Frankfurter Rundschau: NSU-Terrorist Mundlos kam für MAD als Informant infrage

Mundlos fiel schon als Wehrpflichtiger bei der Bundeswehr mit seiner rechten Gesinnung auf.  Foto: dpa Der Militärische Abschirmdienst (MAD) wollte bei einer Befragung von Uwe Mundlos gegen Ende von dessen Wehrdienstzeit im Jahr 1995 testen, ob der spätere NSU-Terrorist bereit wäre, als Informant zu arbeiten. Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags hat die Rolle des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) […]

ftd: Bundesanwaltschaft erhebt Mordanklage gegen Zschäpe

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe sowie mutmaßliche Unterstützer und Helfer der „Zwickauer Zelle“ erhoben. Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe erhoben. Foto: Bundeskriminalamt Der Fall soll vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München verhandelt werden. Generalbundesanwalt Harald Range werde am Nachmittag in Karlsruhe eine Erklärung abgeben, teilte […]

Hajo Funke – Nach einem Jahr – Gewalttätiger Rechtsextremismus seit 1990, das Versagen und Konsequenzen

Stand: 07.11.2012 – Anläßlich der Tagung am 7. November 2012 der SPD. Netzwerk Berlin, in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz Nach einem Jahr       Gewalttätiger Rechtsextremismus seit 1990, das Versagen und Konsequenzen[1]   Ich danke für Rat und Gespräche: Lutz Bucklitsch, Bernhard Blanke und Richard Stöss. Es gilt das gesprochene Wort.   Nach einem Jahr der Aufarbeitung der […]

Aktuellste Nachrichten zum Schlagwort NSU – 08.11.2012

08:00:00 Bundestag befasst sich mit Erkenntnissen über Terrorzelle NSU Der Bundestag befasst sich heute in einer Aktuellen Stunde mit den bisherigen Erkenntnissen über die Mordserie der Terrorzelle NSU. Dabei wird unter anderem Bundesinnenminister Friedrich sprechen… [mehr] 07:35:34 Störungsmelder: Berliner Verfassungsschutz jetzt auch mit Reißwolf-Affäre Das Schreddern von Akten zu Neonazis ist schon der zweite Berliner Skandal in der NSU-Aufklärung. […]

mdr EXAKT: Kommunen verweigern Bestattung von Uwe Mundlos

Ein Jahr nach Auffliegen des NSU wird die Urne des mutmaßlichen Terroristen an einem geheimen Ort gelagert. Nach Recherchen des MDR-Nachrichtenmagazins Exakt ist die Urne mit der Asche von Uwe Mundlos noch nicht bestattet. Das erklärte gegenüber Exakt eine ehemalige Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Eisenach, dem Sterbeort von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. Uwe Mundlos Nach […]

HNA: Halit-Haltestelle: CDU will Umbenennung stoppen

  Kassel. Die Kasseler CDU-Fraktion fordert die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) auf, die Haltestelle Mombachstraße nicht nach dem Mordopfer Halit Yozgat umzubenennen. Der 21-Jährige war im April 2006 unweit der Haltestelle in seinem Internetcafé von Mitgliedern der rechtsextremen Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) erschossen worden. In der anhaltenden Diskussion über die Umbenennung der Haltestelle in „Halitplatz/Phillip-Scheidemannhaus“ habe […]

ftd: Rassismus in Deutschland – Wir sind ein Einwanderungsland

© Bild: 2012 DPA/Bildfunk/Arno Burgi Kommentar Der alltägliche Rassismus braucht ein nationales politisches Bekenntnis als Entgegnung. von Maike Rademaker Ein Jahr nach der Aufdeckung des rechtsextremen Terrortrios „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) will die NPD durch Heidelberg marschieren, in Dresden demonstrieren, in Wolgast einen Fackelmarsch gegen Asylbewerber durchführen. Ein Jahr nach der Aufdeckung werden Menschen massiv bedroht, weil sie es wagen, sich […]