Archiv für den Tag 16. Januar 2013

BILD: NAZI-SCHLÄGER TINO B. – Verfassungsschutz zahlte ihm 100 000 Euro

Tino B. 2001 bei einer Nazi-Kundgebung in Frankfurt am Main Foto: Berlin – Immer unglaublicher, was bei den Untersuchungen des NSU-Ausschusses herauskommt! Heute werden hochrangige Mitarbeiter der Thüringer Sicherheitsbehörden (u. a. Verfassungsschutz und LKA) vernommen. Dabei wird nach BILD-Informationen deutlich: Der Verfassungsschutz bezahlte auch V-Leute, die in Straftaten verwickelt waren. Im Fokus: Tino B. (37), Ex-NPD-Funktionär, V-Mann und Gründer […]

Badische Zeitung: Die verdrängte Ludwigsburg-Connection

13 Jahre ließ die Polizei in Thüringen eine Liste mit Kontaktadressen des NSU-Mordtrios in der Asservatenkammer liegen / Einige weisen nach Baden-Württemberg. Beate Zschäpe Foto: dapd     Der 26. Januar 1998 bot eine große Chance – sie wurde gleichermaßen gründlich wie dilettantisch vergeigt. Als die Polizeibeamten an jenem Samstag vor 15 Jahren sieben Wohnungen und Garagen in […]

Neonazis gegen Geld | REPORT MAINZ

Gefährliche Rechtsextremisten wie der Neonazi Arnulf Priem oder der NPD-Bürgermeister-Kandidat Axel Heinzmann wurden vor 1989 von der Bundesregierung aus DDR-Gefängnissen geholt. Manche saßen schon in der DDR wegen „neofaschistischer Umtriebe“ in Haft und wurden gemeinsam mit Oppositionellen freigekauft oder gegen Agenten ausgetauscht. Der Westen verhalf Unschuldigen mit Milliarden D-Mark zur Freiheit. Doch die Staatssicherheit der […]

Amadeu Antonio Stiftung: Kameradschaften in Deutschland – eine Übersichtskarte

Kameradschaften in Deutschland – eine Übersichtskarte Die Amadeu Antonio Stiftung hat eine Übersichtskarte rechtsextremer Gruppierungen in Deutschland erstellt. Bundesweit gibt es dutzende von Netzwerken, die eine flächendeckende Neonaziszene etablieren wollen und dies auch immer wieder mit Gewalt durchzusetzen versuchen. Der „NSU“ war kein Einzelfall Als sich die Neonazis vom selbsternannten Nationalsozialistischen Untergrund Ende 2011 enttarnten, reichten […]

Welt: Das Grauen der 22 KZs in 26 Kilometern Akten

Nirgendwo sind mehr Informationen über Tote und Überlebende von NS-Verbrechen zu finden als im nordhessischen Bad Arolsen. Jetzt wird der Internationale Suchdienst neu aufgestellt. Von Sven Felix Kellerhoff Foto: picture alliance / dpaTransportakten des Vernichtungslagers Auschwitz gehören zu den Beständen des Internationalen Suchdienstes in Bad Arolsen. Der ITS (International Tracing Service) dokumentiert das Schicksal von Opfern der […]

Hajo Funke: Versagen, Aufklärung und Konsequenzen – Im Wahljahr 2013 | Zum Stand der Auseinandersetzungen um die Mordserie des NSU.

     Versagen, Aufklärung und Konsequenzen – Im Wahljahr 2013 (Stand 16.1.2013)          Zum Stand der Auseinandersetzungen um die Mordserie des NSU.        In 11 Thesen Vorbemerkung: Angesichts der Fülle von immer neuen Meldungen über ungeklärtes oder vernichtetes Archivmaterial in den Verfassungsschutzbehörden und anderswo dienen diese Thesen dazu, das  Versagen der Sicherheitsdienste in der […]

Bremische Bürgerschaft: Aktivitäten der neonazistischen Partei „Die Rechte“ (Kleine Anfrage)

Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE Aktivitäten der neonazistischen Partei „Die Rechte“ Am 23. August 2012 wurden die neonazistischen Gruppierungen “Kameradschaften Aachener Land”, “Kameradschaft Hamm” und der “Nationale Widerstand Dortmund” durch das nordrhein-westfälische Innenministerium verboten. Die Neonazis reorganisierten sich jedoch schnell innerhalb der von vom bundesweit aktiven Neonazi Christian Worch im Sommer 2012 gegründeten Partei […]

Im Bundestag notiert: Unterwanderung von Sportvereinen

Innerhalb der rechtsextremistischen Szene werden laut Bundesregierung „in Szenepublikationen oder einschlägigen Internetforen durchaus strategische Überlegungen für eine Unterwanderung von Sportvereinen angestellt“. Ziel solle hierbei die Erringung von Akzeptanz in der Bevölkerung beziehungsweise ein Abbau von Vorbehalten gegenüber rechtsextremistischen Aktivisten sein, schreibt die Regierung in ihrer Antwort (17/11993) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke […]

MDR: BKA half schon 1998 bei Suche nach Bombenbauern

von Michaela Schenk Das Bundeskriminalamt ist im Jahr 1998 entgegen bisheriger Behauptungen doch in die Suche nach den untergetauchten mutmaßlichen Bombenbauern Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe einbezogen gewesen. Das geht nach Informationen des MDR THÜRINGEN aus Polizei- und Justizakten aus der damaligen Zeit hervor. Demnach haben Beamte des Bundeskriminalamts (BKA) kurz nach dem Abtauchen der drei […]

Schleswig-Holstein: Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

27. Januar 2013 Am Sonntag den, 27. Januar 2013, ab 12:00 Uhr, Rendsburg   Arsenal, Bürgersaal 12.00  Landtagspräsident Klaus Schlie: Begrüßung 12.10 Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim, Direktor der Stiftung Landesmuseen: Grußwort 12.20 Dr. Jürgen Meier-Beer, Redakteur: Einführung in den NDR-Film „Auf das Leben! Jüdisch in Deutschland“ 12.30 Vier Filmausschnitte aus „Auf das Leben! Jüdisch in Deutschland“(unkommentierte […]

Erinnerungsort Kiel

Anlässlich des Jahrestages der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz lädt die Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein(LAGSH) zu einer gemeinsamen Veranstaltung am 23. Januar, 18.30 Uhr mit der Landeszentrale für politische Bildung Schleswig-Holstein in das Landeshaus in Kiel ein. Damit soll der Fokus auf den Umgang der Stadt Kiel mit dem historischen Erbe der Militär- und NS-Geschichte […]

Schleswig-Holstein: ,,Politische Themen nicht den Rechten überlassen“

Vier Monate vor der Kommunalwahl in Schleswig-Holstein warnt Land- tagspräsident Klaus Schlie vor undemokratischen Wahlkampf-Parolen rechtsex- tremer Gruppen. ,,Wir dürfen die politischen Themen unserer Zeit auch in Gemein- den und Kreisen nicht den extremistischen Rechten überlassen“, sagt Klaus Schlie anlässlich der Fachtagung ,,Aktiv gegen Rechtsextremismus ­ Schleswig-Holstein startet durch“ am 17. Januar im Landeshaus. An […]

DNN online: Problem Rechtsrock – Regisseur Peter Ohlendorf stellt seinen Film in Dresden vor

Foto: Stephan Lohse Regisseur Peter Ohlendorf hat in Dresden einen Film zum Thema Rechtsrock-Konzerte vorgestellt. Dresden. Riesiger Andrang am Dienstagabend an der Schauburg in der Dresdner Neustadt: Mehr als 700 Leute wollten die Vorführung des Filmes „Blut muss fließen“ von Regisseur Peter Ohlendorf in Zusammenarbeit mit dem Undercover-Journalisten Thomas Kuban sehen. Die beiden thematisieren darin […]

Gar Nix: Karl-Heinz Hoffmann – Wehrsportgruppe Hoffmann

Der Neonazi Karl-Heinz Hoffman wurde am 27. Oktober 1937 in Nürnberg geboren. Er hat die im Jahr 1980 verbotene „Wehrsportgruppe Hoffmann“ (WSG) gegründet. 1940. Hoffmanns Vater (Arzt) fällt im Zweiten Weltkrieg. Die Familie wird nach Thüringen evakuiert. Karl-Heinz Hoffmann wächst in Kahla auf und lernt dort den Beruf des Porzellanmalers. Zudem wurde er Mitglied der „Gesellschaft für […]

Spiegel:Hetze gegen Nazi-Gegner – Gericht verurteilt rechtsextremen Burschenschafter

DPA Burschenschafter Weidner vor Gericht (Archiv): Revision angekündigt Von Sebastian Christ, Bonn Er verunglimpfte einen Nazi-Widerstandskämpfer als „Landesverräter“, wurde belangt und ging dagegen vor. Doch jetzt unterlag der rechtsextreme Burschenschafter Norbert Weidner vor Gericht: Er muss eine Geldstrafe zahlen. Er ist einsneunzig groß, er hat Schultern wie ein Kraftsportler und ein kantiges Gesicht mit Siebentagebart. […]