WAZ: NPD hetzt auf Facebook zur Bücherverbrennung in Duisburg


NPD hetzt auf Facebook zur Bücherverbrennung in Duisburg
Auf der Facebook-Seite der rechtsextremen NPD in NRW ist ein Post erchienen, in dem die Verbrennung des Duisburger Büchereibestandes „emfpohlen“ wird.Foto: dapd

Duisburg.   Auf der Facebook-Seite der rechtsextremen NPD ist ein Post erschienen, in dem die Verbrennung des Duisburger Büchereibestandes „empfohlen“ wird. Der stellvertretende Leiter der Duisburger Bibliothek, Uwe Holler, reagiert verständnislos auf die Hetze der Rechtsextremen.

Nachdem vorige Woche mehr als 70 Flyer der NPD in Büchern der Stadtteilbibliothek Duisburg-Rheinhausen gefunden und entfernt worden waren, spottet die Partei nun auf Facebook mit Anspielungen auf Bücherverbrennungen über die Verantwortlichen. Diese hatten den gesamten Bestand der Duisburger Zentralbibliothek und aller Zweigstellen nach weiteren NPD-Botschaften durchsucht und keine weiteren Flyer gefunden.

Dazu postete der Betreiber des Facebook-Profils „NPD – NRW“, die als „offizielle NPD-NRW-Seite bei Facebook“ vorgestellt wird: „Wenn man sonst halt wenig zu tun hat, durchsucht man mal eben 600.000 Bücher, weil einem politische Aussagen nicht schmecken.

Vollständiger Artikel

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: