Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung


by 

Im Oktober 2012 stürmte ein Sondereinsatzkommando der Polizei in Weimar ein Wohnhaus. Es liefen Ermittlungen gegen die Gruppe “Saat des Bösen” Details gab der Chef des Landeskriminalamtes am Freitag erst auf Nachfrage preis. Die Staatsanwaltschaft Gera ermittelt gegen eine Gruppe Thüringer Neonazis wegen des Verdachts der Bildung einer “Terroristischen Vereinigung”. Nach dem Verfahren gegen die NSU-Verdächtigen sind diese Ermittlungen bereits das zweite Verfahren gegen Thüringer Neonazis mit einem Terrorismusvorwurf. Nach Aussage von Jakstat gibt es drei Verdächtige, die eine “schwere staatsgefährdende Gewalttat” vorbereite haben sollen. Bei Razzien wurden unter anderem verschiedene Waffen und Waffenteile sowie Munition und Computer sicher gestellt, fügte er an.

via ta: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung

siehe auch: Weiterer Verdachtsfall zu Rechtsterrorismus in Thüringen. In Thüringen laufen gegenwärtig Ermittlungen zu einem weiteren Verdachtsfall von Rechtsterrorismus. Der Fall stehe nicht im Zusammenhang mit dem Trio des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU), sagte der Präsident des Landeskriminalamtes, Werner Jakstat, am Freitag in Erfurt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Gera konzentrierten sich auf drei Beschuldigte, die “eine schwere staatsgefährdende Gewalttat” vorbereitet haben sollen. Bei mehreren Durchsuchungen seien verschiedene Waffen sowie Munition und Computer sichergestellt worden.

Thüringer Allgemeine

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung

  • Bild 1: Im Oktober 2012 stürmte ein Sondereinsatzkommando der Polizei in Weimar ein Wohnhaus. Es liefen Ermittlungen gegen die Gruppe "Saat des Bösen" Foto: Johannes Krey Bild 1: Im Oktober 2012 stürmte ein Sondereinsatzkommando der Polizei in Weimar ein Wohnhaus. Es liefen Ermittlungen gegen die Gruppe „Saat des Bösen“ Foto: Johannes Krey
Erfurt. Details gab der Chef des Landeskriminalamtes am Freitag erst auf Nachfrage preis. Die Staatsanwaltschaft Gera ermittelt gegen eine Gruppe Thüringer Neonazis wegen des Verdachts der Bildung einer „Terroristischen Vereinigung“.

Erfurt. Details gab der Chef des Landeskriminalamtes (LKA) gestern erst auf Nachfrage preis. Die Staatsanwaltschaft Gera ermittelt gegen eine Gruppe Thüringer Neonazis wegen des Verdachts der Bildung einer „Terroristischen Vereinigung“. 

Nach dem Verfahren gegen die NSU-Verdächtigen sind diese Ermittlungen bereits das zweite Verfahren gegen Thüringer Neonazis mit einem Terrorismusvorwurf. Nach Aussage vonJakstat gibt es drei Verdächtige, die eine „schwere staatsgefährdende Gewalttat“ vorbereite haben sollen. Bei Razzien wurden unter anderem verschiedene Waffen und Waffenteile sowie Munition und Computer sicher gestellt, fügte er an.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: