Mitteldeutsche Zeitung: Neues Konzept für Unterstützung von Aussteigern


Rechtsextremer mit Lederjacke

Sachsen-Anhalt will Aussteigern aus der rechten Szene mehr unterstützen. (BILD: ARCHIV)

Sachsen-Anhalt sucht neue Wege, Menschen aus der rechtsextremen Szene herauszuholen. Besonders junge Mitläufer sollen im Fokus stehen. Die Grünen fordern mehr Staatsferne.

MAGDEBURG/DPA.

Bei den Hilfen für den Ausstieg aus dem Rechtsextremismus richtet Sachsen-Anhalt sein Augenmerk künftig besonders auf Mitläufer zwischen 14 und 25 Jahren. Sie sollten möglichst früh die Chance erhalten, durch eine bewusste Abkehr nicht in die Kriminalität abzugleiten, teilte das Innenministerium am Donnerstag in Magdeburg mit. Eltern, Schule und das sonstige Umfeld seien dabei wichtige Partner. Diese fänden Ansprechpartner im Referat Extremismusbekämpfung des Verfassungsschutzes. Es sei geplant, zwei Beratungsteams mit jeweils einem Sozialpädagogen und einem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes oder der Polizei zu bilden.

Vollständiger Artikel

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: