Gefahr von Rechtsaussen-Neo-Nazis im Fussball



 

Fußballfans sind nicht vermehrt Rechtsradikale — aber Rechtsradikalismus sucht sich im Fußball eine Bühne. Niemand hat einen genauen Überblick über die Szene. Der Film gibt Einblicke. Die Ursachen sind vielfältig: Rassismus, Antisemitismus, Fremdenhass, soziale Probleme, verstärktes Auftreten von Hooligans, Lust zu provozieren. Deshalb gibt es keine Patentrezepte zur Lösung der Probleme, aber Hebel zum Ansetzen: Spieler und Vereine müssen klar Stellung beziehen, verharmlosen nützt nichts, auf kriminelles Treiben muss schnell reagiert werden. Der Fußball kann die sozialen Probleme nicht lösen, aber durch Fan-Arbeit und Aufklärung dazu beitragen. In zehn Episoden macht „Gefahr von Rechtsaußen“ die Probleme deutlich, zeigt Verbindungen zwischen der Ultra-Fan-Szene und Nationalen Autonomen auf. Der DFB-Präsident kommt zu Wort, aber auch der prügelnde Neo-Nazi. Und weil mehr als 60 Jahre nach der Schreckensherrschaft der Nazis junge Menschen gar nicht mehr wissen, was es bedeutet, wenn sie in Schlachtgesängen die Gegner nach Auschwitz wünschen, vollzieht der Film das Leben von Julius Hirsch nach. Hirsch war ein deutscher Fußball-Nationalspieler, der von den Nazis in Auschwitz umgebracht wurde.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: