TAZ: Sag mir, wo die Nazis sind


Finanzierung durch Crowdfunding, Daten von Antifa-Initiativen: Eine neue Webseite markiert die unschönsten Flecken Deutschlands.VON SEBASTIAN ERB

Vieles ist schon markiert im „rechten Land“. Bild:  Screenshot: rechtesland.de

Wo gibt es in der Umgebung Post-Filialen, welche Restaurants sind empfehlenswert und wo kann ich am Abend ins Kino? Im Alltag nutzen wir inzwischen ganz selbstverständlich Kartendienste wie Google Maps.

Eine neue Webseite funktioniert ganz ähnlich, hat aber einen ernsten Hintergrund. Es handelt sich um – so die Eigenbeschreibung – einen „Atlas zur extremen Rechten und zur Nazi-Vergangenheit“. Die Seiterechtesland.de ist jetzt in einer ersten Version online.

Vollständiger Artikel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: