inSüdthüringen.de: „Ich glaube Ihnen mehr als den Akten“


Dass die späteren NSU- Terroristen 1998 vor den Augen der Polizei abtauchten, wurde bislang oft als „dumm gelaufen“ eingestuft. Nun sind an dieser Theorie nachhaltige Zweifel aufgetaucht.

Von Sebastian Haak
  • Ein Jenaer Kriminalist (M.) wird in Erfurt als Zeuge vom Neonazi-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags vernommen. Foto: dpa

Erfurt  Am 26. Januar 1998 setzte sich der mutmaßliche NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt in der Richard-Zimmermann-Straße in Jena in sein Auto und fuhr davon. Während er das tat, waren Polizisten gerade dabei, mehrere Garagen zu durchsuchen, in denen sie Beweise dafür zu finden hofften, dass Böhnhardt unter anderem für die Jenaer Theaterbombe verantwortlich war. Zwei dieser Garagen waren nur wenige Meter von dem Punkt entfernt, an dem Böhnhardts Auto stand. Dass da – in Sichtweite – gerade jener vorbestrafte Mann verschwand, den man mindestens des Platzierens einer Bombenattrappe verdächtigte, verleitete die Polizisten nicht zum Eingreifen. Es habe keine Rechtsgrundlage gegeben, um ihn festzuhalten, hatten mehrere an der Durchsuchung Beteiligte in der Vergangenheit immer wieder betont. Und als man einen Grund gehabt habe, weil man in der dritten Garage – „an der Kläranlage“ – die Bombenwerkstatt von Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe gefunden hatte, da sei Böhnhardt schon weg gewesen.

Zitat Staatsanwalt: „“Es ist für mich unvorstellbar, dass man morgens zwischen 8 und 11 Uhr keinen Staatsanwalt findet“, sagte er. Wenn ein Polizist behaupte, er habe die Staatsanwaltschaft über Stunden hinweg nicht erreichen können, dann müsse es „fast Absicht“ gewesen sein, niemanden erreichen zu wollen.“

Vollständiger Artikel

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: