Spiegel| Neonazi-Auflauf: Hooligan-Rocker spielen für „SS-Siggi“


Von Christoph Ruf, Rheinmünster-Söllingen

Siegfried Borchardt: Neonazi-Hooligan aus DortmundZur Großansicht

DPA

Siegfried Borchardt: Neonazi-Hooligan aus Dortmund

Hooligan-Auflauf im Badischen: Im kleinen Söllingen spielte die Band Lunikoff Verschwörung zu Ehren der Dortmunder Neonazi-Größe Siegfried Borchardt. Die Polizei beobachtete das Konzert – in Borchardts Heimatstadt war eine ähnliche Veranstaltung zuvor untersagt worden.

Söllingen ist ein Dorf wie viele andere in Mittelbaden – und mit knapp 1300 Einwohnern nicht eben groß. Wenn an einem Samstagabend zwischen 150 und 200 Neonazis einfallen, um im einzig größeren Gasthof den 60. Geburtstag eines Neonazi-Veteranen zu feiern, ist die Polizei gut beraten, sich am Ortseingang zu postieren. „Aus dem Internet“ habe man erfahren, dass das Konzert heute stattfinde, berichtet ein freundlicher Polizist aus dem Wageninneren seines Mercedes heraus. Und ja, das gleiche Konzert mit den gleichen Bands sei offenbar tags zuvor in Dortmund aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Nun findet es also hier, unweit der Grenze zu Frankreich, statt. Schließlich gilt es, den Geburtstag einer Szenegröße zu begehen.

Zwei Tage zuvor hatte Siegfried Borchardt Geburtstag, Deutschlands wohl bekanntester Neonazi-Hooligan, der als Gründer der Dortmunder „Borussenfront“ schon in den Achtzigern zweifelhafte Berühmtheit erlangte. „SS-Siggi“ ist eine feste Größe der deutschen Nazi-Szene; schon in der Vergangenheit waren seine Geburtstage ein nationales Ereignis mit Anwesenheitspflicht für alle, die in der Szene etwas auf sich halten.

Vollständiger Artikel

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: