Archiv für den Tag 15. März 2014

TAZ| Justitia geht schlafen

Seit fast einem Jahr läuft der NSU-Prozess. Der Aufklärungswille des Gerichtes scheint zu erlahmen. Die Nebenkläger sind empört. Die Demonstranten sind auf jeden Fall engagierter als die Justiz. Bild: dpa BERLIN taz | Um ins Münchner Oberlandesgericht zu kommen, ist Ismail Yozgat 500 Kilometer gereist. Er hat seine Frau und die drei Töchtern mitgenommen und sich mit ihnen […]

NSU-Prozesstag 80: Wortprotokoll der kompletten 3. Vernehmung von Andreas Temme am 29.01.2014.

Wieder geht es bei dieser Vernehmung um nichts weniger, als um die Aufklärung der möglichen Verwicklung des Ex-Verfassungsschützers und Ex-V-Mann-Führers Andreas Temme in den Mord an Halit Yozgat, der am 06. April 2006 in seinem Internetcafe durch 2 Kopfschüsse regelrecht hingerichtet wurde. Es ist hinreichend bekannt und inzwischen auch wasserdicht bewiesen, dass sich Temme zur […]

NSU-Prozess Tag 63 (Teil 2): Wortprotokoll – Die komplette 2. Vernehmung von Andreas Temme.

Nach dem Ende der Mittagspause um 13:05 Uhr geht der Streit, ob die Akten zum Fall Temme beigezogen werden sollen oder nicht, in seine nächste Runde. Nach einem juristischen Scharmützel zwischen Nebenklage, Verteidigung und der Vertretung der Bundesanwaltschaft zieht sich der Senat um 13:15 Uhr zur geheimen Beratung zurück. Die für heute geplante Vernehmung von […]

NSU-Prozess Tag 41 – Wortprotokoll: Die komplette Vernehmung von Andreas Temme.

Beginn der Vernehmung von Andreas Temme am 01. Oktober 2013 um 14:25 Uhr.  Andreas Temme – ehemaliger Mitarbeiter des Landesamt für Verfassungsschutz Hessen.Foto: NDR Es geht um die Aufklärung der vielen seltsamen Zufälle, die eine Tatbeteiligung des ehemaligen Verfassungsschützer Andreas Temme beweisen könnten, oder Temme eventuell entlasten könnten. Gegenstand der Verhandlung sind Begebenheiten, die sich zur […]

inSüdthüringen|Thüringen überweist 50 000 Euro für Angehörige von NSU-Opfern

Im vergangenen Jahr hat die Landesregierung den Hinterbliebenen eine Spende in fünfstelliger Höhe versprochen – und Wort gehalten. Das Geld ermöglicht den Familien der NSU-Opfer eine neue Art von Trauerarbeit. Erfurt – Das Land Thüringen hat den Familien der NSU-Opfer 50 000 Euro gespendet. Das Geld soll den Hinterbliebenen gemeinsame Besuche der in Deutschland verteilten Gedenkstätten […]

Stuttgarter Nachrichten| Zuhälter, Muskelpaket, Neonazi

Bei einem Protestzug gegen den Verfassungsschutz übermalt ein Demonstrant das Fahndungsfoto der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe mit Farbe.Foto: dpa Ein Baden-Württemberger unterhielt auffallend viele Kontakte in das Umfeld des Nationalsozialistischen Untergrunds NSU.Der Extremsportler aus Marbach am Neckar nennt sich „Eiserner Bulle“. Stuttgart – Manche Kerle wären schon zufrieden, wenn ihre Oberschenkel nur so muskulös wären wie die […]