Archiv für den Tag 24. April 2014

Spiegel| Rechtsextremismus: Die verschwundene Beute des NSU

Von Maik Baumgärtner und Jörg Diehl DPA Ausgebrannte NSU-Wohnung in Zwickau: Hier fanden die Ermittler noch genau 1715 Euro Mountainbikes, BahnCards, GEZ-Gebühren: In einem Bericht hat das BKA die Ausgaben mit den Einnahmen des Zwickauer Terrortrios verglichen. Demnach sind nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen etwa 155.000 Euro des NSU verschwunden. Hamburg – So systemfeindlich der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) auch […]

tagesschau| Chronik zum NSU-Terror: Rassistische Mordserie, staatliches Versagen

Bombenanschläge, Raubüberfälle und zehn Morde sollen auf das Konto des NSU gehen. Die Rechtsterroristen aus Jena waren im Jahr 1998 abgetaucht. Obwohl es Hinweise auf ihren Aufenthaltsort gab, blieben die Neonazis mehr als zehn Jahre unbehelligt. Der NSU-Komplex wurde zu einem Skandal. Eine Chronik der Ereignisse. Von Patrick Gensing, tagesschau.de Bereits seit den 1990er-Jahren waren […]

Protokoll 105. Verhandlungstag – 10. April 2014

Heute wurde die Vernehmung der mutmaßlichen NSU-Unterstützerin Mandy St.abgeschlossen. Obwohl die Nebenklage die Zeugin mit vielen Fakten konfrontierte, blieb die Zeugin bei ihrem Aussageverhalten, spielte ihre Rolle in der Szene herunter und verharmloste die militanten Strukturen. Zeugin: Mandy St. (mutmaßliche NSU-Unterstützerin) Der Verhandlungstag beginnt um 10.07 Uhr. Heute wird mit der Einvernahme von Mandy St.(siehe 89. und 90. Verhandlungstag) fortgesetzt. St. ist […]

Protokoll 104. Verhandlungstag – 9. April 2014

Zunächst wurde ein Beamter aus der Kasseler Mordkommission gehört, der einen Zeugen verhört hatte, der sich im Internetcafé Halit Yozgats aufhielt. Obwohl der Zeuge dort einen Mann wahrgenommen hatte, wurden ihm keine Phantombilder gezeigt. Der zweite Zeuge des Tages war früher Kollege des hessischen VS-Mitarbeiters Andreas Te. Er wurde zu den Vorgängen im Amt und seinen […]

Protokoll 103. Verhandlungstag – 8. April 2014

Eine Ex-Freundin des Angeklagten André E. erklärte als Zeugin, wie ihr damaliger Freund schon in die rechte Szene eingebunden war. Der damals 18-jährige Skinhead gehörte zu den Unterstützer_innen der drei Gesuchten und besuchte sie 1999 mehrmals in ihrer Unterkunft, gemeinsam mit der Zeugin. Später trennte sich die Zeugin vonAndré E. und hatte keinen Konakt zur rechten Szene mehr. […]

Protokoll 98. Verhandlungstag – 26. März 2014

Einzige Zeugin an diesem Prozesstag ist die ehemalige Lebensgefährtin des Angeklagten Ralf Wohlleben, Juliane Wa. Sie wird sowohl zu Wohlleben und dessen Kontakten befragt als auch zum Tag des Untertauchens Mundlos, Böhnhardts und Zschäpes und ihrer Rolle darin. Sie fuhr nach Erfurt um Wohlleben zu warnen und versuchte Sachen aus Zschäpes und Mundlos Wohnung zu holen. […]