Freie Presse| Vor der Vernehmung kam der Tod


Im NSU-Verfahren gibt es Zeugen, die ihre Vernehmung nicht mehr erleben. Einer starb urplötzlich an bisher unentdeckter Diabetes. Ein anderer soll sich selbst angezündet haben.

In diesem Auto starb Florian H. Die Polizei erkannte auf Selbstmord. Da keine weitere Person am Tatort zu sehen war, sei die Sache klar.
Foto: Oskar Eyb/7aktuell

Chemnitz. Die Vernehmer kamen zu spät. Als Leiche konnte Thomas R. keine Fragen mehr beantworten. Der Hallenser Neonazi sei Ende März tot in seiner Wohnung im westfälischen Ort Schloß Holte-Stukenbrock gefunden worden, informierte der Verfassungsschutz im April das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestags. In Westfalen untergebracht hatte man Thomas R., als 2012 im Zuge der Ermittlungen zum Terrornetzwerk „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) seine Tätigkeit als Spitzel enttarnt worden war. Im Raum Halle/Leipzig konnte Thomas R. nicht länger bleiben. Zehn Jahre hatte das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ihn als V-Mann „Corelli“ geführt. Von seinem V-Mann-Führer wurde Thomas R. als „Spitzenquelle“ gelobt. Er galt als einer der bestbezahlten V-Männer.

„Bemerkenswert an der Quelle“ war nach Urteil des NSU-Untersuchungsausschusses des Bundestags nicht nur, dass ihr Name samt Telefonnummer auf der Kontaktliste des Uwe Mundlos aufgetaucht war. Die Liste hatte man bei jener Garagen-Razzia beschlagnahmt, die 1998 zum Abtauchen des Trios Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe führte. Bemerkenswert sei auch, dass „Q1“ als einziger Quelle des BfV der Kontakt mit einem Mitglied des Trios nachweisbar sei, hielt der Bundestagsausschuss 2013 in seinem Schlussbericht fest. Dort ging man auf drei bisher bekannte Quellen ein, die allein der Bundesverfassungsschutz im NSU-Umfeld geführt hatte. Für den öffentlichen Bericht nannte man sie Q1, Q2 und Q3. Q1 war der Hallenser Thomas R., alias „Corelli“ oder „HJ Tommy“, wie Szene-Kameraden ihn nannten.

Vollständiger Artikel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: