Hajo Funke| Unsere Schande von Kobani


Es ist so: wir sind heute, am 8. Oktober 2014, Zuschauer eines Genozids an den Kurden von Kobani, verübt von den IS-Terroristen, mit verübt von Ankara, Washington und Berlin.

Wie in Srebrenica am 8. Juli 1995, als die aus Südosten vorrückenden Panzer Mladic´s niemand aufhielt und aufhalten wollte. Das war absehbar. Am 17. April 1995 hatte in einer geheimen Sitzung der Zuständigen die amerikanische Außenministerin entschieden, den von den UN eingerichteten sicheren Hafen Srebrenica nicht per Luftunterstützung zu sichern. Das war der Beginn des Genozids von Srebrenica.

Auch Kobani war absehbar. Am 9. August 2014 haben die Vereinigten Staaten und danach eine größere Koalition entschieden, den IS einzudämmen. Aber die Führungen in der Welt, die Obamas, Putins, Merkels und Erdogans fanden nicht den Mut, angesichts der Katastrophe sich zusammenzuraufen und in der UNO, zusammen mit Russland eine Strategie zu entwickeln, die angemessen gewesen wäre: den UN-mandatierten Einsatz von Bodentruppen – und eine Eindämmung des syrischen Bürgerkriegs. Stattdessen zersetzten die jeweiligen eigenen Interessen jede vernünftige Antwort auf die Herausforderung durch den Terror. Durch nationalistische Eifereien und Egoismen „hineingeschliddert“ in die Schande. Wir haben aus den Katastrophen nichts gelernt.

Und so haben wir Kobani fallen lassen. Die Türkei schaute der Hölle mit Panzern zu, die Vereinigten Staaten setzten nicht einmal ihre Hubschrauber ein und die EU diskutiert über Waffenlieferungen irgendwohin. Und hier bei uns diskutieren wir über eine neue deutsche Außenpolitik und mehr Verantwortung, die Deutschland tragen will.

Hajo Funke, Lutz Bucklitsch

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: