Stimme Russlands| Hajo Funke: Eine dritte Intifada ist nicht auszuschließen


Die Gewalt in Israel nimmt zu, gleichzeitig spricht die Europäische Außenbeauftragte Mogherini von einem palästinensischen Staat. Wie geht es mit Israel und Nahost weiter? Zu diesem Thema war der Rechtsextremismus- und Nahostexperte Prof. Dr. Hajo Funke bei Jana Hermanovskaja und Bolle Selke im Studio.

„Die Schieflage einer dominanten Haltung der israelischen Politik gegenüber einem immer schwächeren, und zu einem Teil verzweifelten, palästinensischen Volk tut niemandem gut, vor allem auch nicht Israel selbst.“
„In Israel hat es eine rapide Rechtsentwicklung gegeben. Die zum Teil extrem rechten Siedler haben an Einfluss zugenommen und sind in einem hohen Maße Teil der politischen Institution geworden.“

„Ich kann mir vorstellen, dass Deutschland Palästina in naher Zukunft als Staat anerkennt, aber dazu braucht es den Druck der Medien und den Druck der Öffentlichkeit auf unsere Regierung.“

„Im Grunde ist Israel ökonomisch von Europa abhängig, und deswegen kann Europa eine ganz andere Stimme erheben und ich glaube, dass Netanjahu die Sprache des Drucks besser versteht, als der Umarmung.“

„Wir haben im Iran einen Präsidenten der moderat ist. Er mag nicht so reformerisch sein wie Chatami, aber er ist glaubwürdig darin tatsächlich zu moderieren, moderater zu sein, innergesellschaftlich, wie in der Außenpolitik.“

„Khamenei repräsentiert den Teil der iranischen Politik der sagt, uns ist Eskalation lieber. Und wenn man will kann man das zum Anlass nehmen in Israel seinerseits zu sagen, uns ist Eskalation lieber. Die jeweiligen radikaleren Kräfte in der Gesellschaft und vor allem in der Politik fügen sich selbst die Eskalation bei, die sie dann brauchen, um weiter den Schein einer militärischen Stärke zu zeigen, der aber hochbrisant und hochgefährlich ist.“

Quelle: Stimme Russlands

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: