BILD| TINO BRANDT: Neonazi wegen Kindesmissbrauch in 157 Fällen angeklagt


Der 39-Jährige soll auch Jungs an andere Männer verkauft haben

Neonazi Tino Brandt wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

Neonazi Tino Brandt (39) vor Prozessbeginn im Landgericht Gera

Foto: dpa

Dem Thüringer Neonazi Tino Brandt (39) wird in Gera der Prozess gemacht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm sexuellen Missbrauch von Minderjährigen vor.

Der Angeklagte, jahrelang hoch bezahlter V-Mann des Verfassungsschutzes und Anführer der Neonazi-Kameradschaft „Thüringer Heimatschutz“, dem auch die späteren Terroristen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ NSU angehörten, wird an den Händen gefesselt in den Gerichtssaal geführt.

Tino Brandt, zentrale Figur der Thüringer Szene und Neonazi-Ikone – jetzt versteckt er sein Gesicht feige hinter einem schwarzen Schnellhefter.

Die Vorwürfe gegen ihn sind schlimm: Er ist in 157 Missbrauchsfällen angeklagt, soll auch Jungs für Sex an andere Männer verkauft haben!

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: