OVB| Tod auf Knopfdruck: Dritte NSU-Bombe?


Der NSU-Prozess hat sich erstmals mit dem mutmaßlich dritten Bomben-Anschlag des Terror-Trios befasst, der erst durch die Aussage des Mitangeklagten Carsten S.

Erst die Aussage von Carsten S. (l.) brachte den Anschlag mit dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ in Verbindung. dpa

© OVB

Erst die Aussage von Carsten S. (l.) brachte den Anschlag mit dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ in Verbindung. dpa

bekanntgeworden war. S. hatte in seinem Geständnis ausgesagt, dass sich die mutmaßlichen NSU-Haupttäter Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in seiner Gegenwart über einen weiteren Bombenanschlag mit einer Taschenlampenattrappe unterhalten haben. Tatsächlich gab es im Juni 1999 in einer Nürnberger Gaststätte einen solchen Anschlag, der bis zu S.’ Aussage nicht dem NSU zugerechnet worden war. Ein Mitarbeiter war bei der Explosion schwer verletzt worden.

Gestern sagte ein Sprengstoffexperte des LKA zu den Ermittlungen nach dem Anschlag aus. Als er die Gaststätte „Sonnenschein“ betreten habe, habe er den „Geruch von Chinaböllern“ wahrgenommen. Tatsächlich ergaben die Ermittlungen, dass es sich bei der Bombe um ein Metallrohr handelte, das mit Schwarzpulver gefüllt war. Das Rohr steckte in der Attrappe, der Zünder war mit dem Knopf der Taschenlampe verbunden, berichtet der Beamte. Auf Knopfdruck explodierte die Bombe.

Dass der Mitarbeiter, der die Taschenlampe auf einer Toilette gefunden hatte, nicht lebensgefährlich verletzt wurde, lag allein an einem Konstruktionsfehler der Bombe. Eigentlich hatten die Täter das Rohr absichtlich angesägt, damit es zersplittert. Hätte das geklappt, wäre die Bombe tödlich gewesen, sagte der Polizist.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: