Archiv für den Tag 2. März 2015

stimme| Familie von Florian H. weist auf Ungereimtheiten hin

Florian H. starb im September 2013 in einem brennenden Wagen. Anders als die Ermittler glaubt seine Familie nicht an einen Suizid. Wusste der 21-Jährige zu viel über die Ermordung der Polizistin Kiesewetter? Zudem gibt es die Andeutung über ein Leck bei der Heilbronner Polizei. Der PKW, in dem ein potenzieller Zeuge zum Mord an der […]

swr| NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart: Vater erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Der mysteriöse Tod eines jungen Mannes wird vom NSU-Ausschuss neu untersucht. War es möglicherweise doch kein Suizid? Die Aussage des Vaters vom Montag bekräftigt diese Theorie. Bedienung des Players für Screenreader: Video ‚Schwere Vorwürfe im NSU-Ausschuss‘ starten Video herunterladen (6,27 MB | mp4) 1:22 min | Heute | 16.00 Uhr | Landesschau aktuell Baden-Württemberg | […]

Spiegel| Möglicher NSU-Zeuge: Tod am Tag der Vernehmung

Von Jan Friedmann, Stuttgart DPA Verbranntes Auto in Stuttgart (16. September 2013): Was wusste Florian H.? Florian H. wollte mit Ermittlern über den NSU sprechen, starb aber am Tag der geplanten Aussage in einem brennenden Auto. Vieles spricht für einen Suizid, doch im Untersuchungsausschuss äußert die Familie große Zweifel. Gerhard H. muss erst an der […]

WAZ| Neonazi-Szene verherrlicht Gewalttaten des NSU

Die Keupstraße in Köln-Mülheim. Hier haben die Rechtsterroristen vom NSU einen Anschlag verübt. Berlin.   In der Neonazi-Szene werden die Morde des NSU gefeiert. Die Terrororganisation findet in der Szene nach wie vor flächendeckend Unterstützung. Mehr als drei Jahre nach ihrer Aufdeckung werden die Morde des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) in der Neonazi-Szene gefeiert. Es vergeht […]

StZ| Rätselhafter Tod auf dem Cannstatter Wasen

Von Reiner Ruf 02. März 2015 –  Der NSU-Untersuchungsausschuss des Stuttgarter Landtags hat sich mit dem rätselhaften Tod eines möglichen Zeugen vor anderthalb Jahren beschäftigt. Die Familie des Opfers glaubt nicht an einen Selbstmord – anders als die Ermittler. Im September 2013 geschah der Vorfall; die Polizei ging rasch von einer Selbsttötung aus – wegen schlechter […]

FAZ| Heilbronner NSU-Mord: Rätselhafter Tod eines Zeugen

Der einstige Rechtsextremist Florian H. galt als möglicher Zeuge im Fall des Heilbronner NSU-Mordes an der Polizistin Michele Kiesewetter. Kurz vor seiner Aussage starb der junge Mann. Die Polizei spricht von Freitod, sein Vater und andere glauben nicht daran. 02.03.2015, von RÜDIGER SOLDT, STUTTGART © DPADas Wrack eines Kleinwagens, in dem Florian H., der potentielle […]

hr| „So kann es nicht gewesen sein!“

Der Journalist Dirk Laabs sagte am Montag im NSU-Ausschuss aus. Seine Recherchen haben dem Kasseler NSU-Mordfall neue Brisanz gegeben: Doch vor dem Landtags-Untersuchungsausschuss verweigerte der Journalist Dirk Laabs am Montag die Rolle des Aufklärers – und stellte selbst viele Fragen. von Stephan Loichinger, hr-online Dirk Laabs ist Journalist, Autor, Filmemacher. Diesmal ist er ausdrücklich als […]

TAZ| Tod eines mutmaßlichen NSU-Zeugen: Suizid? Oder Nazi-Mord?

Der mutmaßliche NSU-Zeuge Florian H. verbrannte. Seine Familie glaubt: Nazis haben ihn ermordet. Das erklärten sie im NSU-Ausschuss in Baden-Württemberg. In diesem Wagen verbrannte der mutmaßliche Zeuge des Mordes an der Polizistin Kiesewetter am 16.9.2013.  Bild: dpa STUTTGART taz | Die Schwester weint immer wieder, als sie von ihrem Bruder Florian H. berichtet. Von seiner […]

Süddeutsche| Ärger im schwarz-grünen Paradies

Dreamteam in der Krise: Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (links) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir von den Grünen. (Foto: Thomas Lohnes/Getty Images) Von Susanne Höll, Frankfurt Die schönsten Tage der schwarz-grünen Koalition in Wiesbaden sind vorbei. Fast genau ein Jahr lang regierte sie unter Führung von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) zur allgemeinen Überraschung so geräuschlos, […]

FR| Kaum jemand glaubt Temme

Von HANNING VOIGTS Der Ausschuss sollte Halits Vater Ismail Yozgat anhören, forderte der Journalist Dirk Laabs.  Foto: rtr Journalist Dirk Laabs legt im NSU-Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags den Finger in die Wunde: Kaum ein Experte glaube dem früheren Verfassungsschützer Andreas Temme, dass er nichts von dem Mord an Halit Yozgat in Kassel mitbekommen habe. Holger Bellino hätte […]

Thomas Moser| Vortrag im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags von Baden-Württemberg – Spuren – Fragen – Widersprüche

von Thomas Moser “Daß Journalisten von einem Parlamentsausschuß eingeladen werden, ist ungewöhnlich. In der Regel veröffentlichen sie, was sie wissen. Und ihre Unabhängigkeit verlangt Distanz zu den staatlichen Gewalten. Daß nun Journalisten und Autorinnen vor dem Untersuchungsausschuß zum Komplex NSU gehört werden, ist vor allem Ergebnis jahrelanger Versäumnisse. Wenn ich heute auf mein Zeugnisverweigerungsrecht weitgehend […]

Stimme| Ominöse Selbsttötung: Vorwürfe gegen Polizei

War es wirklich Suizid? Der NSU-Ausschuss im Landtag beschäftigt sich heute mit dem Tod des Eppingers Florian H., der offensichtlich Stress mit der rechten Szene und den Ermittler gleichermaßen hatte. Im NSU-Untersuchungsausschuss hat der Vater eines jungen Mannes, der sich in Stuttgart mutmaßlich selbst getötet hat, der Polizei schwere Vorwürfe gemacht. Die Beamten seien von […]

Welt| Vorwürfe gegen die Polizei nach Selbsttötung auf dem Wasen

Foto: dpa Stuttgart (dpa/lsw) – Im NSU-Untersuchungsausschuss hat der Vater eines jungen Mannes, der sich in Stuttgart mutmaßlich selbst getötet hat, der Polizei schwere Vorwürfe gemacht. Die Beamten seien von Anfang an von einem Suizid ausgegangen und hätten diese These nie wieder infrage gestellt, sagte der Vater von Florian H. am Montag vor dem Untersuchungsausschuss […]

swr| NSU-Untersuchungsausschuss Suizid aus Liebeskummer – oder Mord?

War es Suizid oder nicht? Der NSU-Untersuchungsausschuss beschäftigt sich am Montag mit dem Tod eines jungen Mannes, der angeblich die Mörder von Michèle Kiesewetter kannte. Ausgebranntes Auto auf dem Cannstatter Wasen (Archiv 16.09.2013) Nach den offiziellen Ermittlungen hat sich Florian H. aus Eppingen (Kreis Heilbronn) 2013 das Leben genommen. Er wurde in seinem ausgebrannten Auto […]

Welt| FDP-Politiker Wolff beklagt Ermittlungspannen im Fall Kiesewetter

Foto: dpa Stuttgart (dpa/lsw) – Der FDP-Politiker Hartfrid Wolff hält der Polizei schwere Versäumnisse bei den Ermittlungen zum Tod der Polizistin Michèle Kiesewetter vor. «Die Ermittlungspannen der Polizei nach dem Mord sind unglaublich und scheinen sich selbst nach dem Auffliegen des NSU im November 2011 fortzusetzen», sagte der frühere Obmann im Bundestagsuntersuchungsausschuss zur rechtsextremen Terrorzelle […]