Archiv für den Tag 10. März 2015

BZ| Rechte Hetze Tröglitz: Das Dorf, in dem der Pöbel siegte

Bundesweites Entsetzen über den Bürgermeister-Rücktritt des parteilosen Markus Nierth (46) in Tröglitz wegen rechter Hetze. Von Neonazis aus dem Amt getrieben – der Rücktritt eines Bürgermeisters wegen rechtsextremer Anfeindungen in einem kleinen Dorf in Sachsen-Anhalt sorgt bundesweit für Entsetzen und Bestürzung! Markus Nierth (46, parteilos). Fünf Jahre war der Theologe und siebenfache Familienvater ehrenamtlicher Ortsbürgermeister von […]

WiWo| Rücktritt eines Bürgermeisters Wenn Politiker von Rechts bedroht werden

Bild vergrößern Der zurückgetretene ehrenamtliche Ortsbürgermeister von Tröglitz, Markus Nierth. Er war wegen einer vor seinem Haus geplanten Demonstration der rechtsextremen NPD von seinem Ehrenamt als Ortsbürgermeister zurückgetreten.Quelle: dpa Briefe, die mit Hakenkreuzen unterzeichnet sind. Brennende Autos und Hassparolen am Wohnhaus. Politiker, die sich gegen Rechts engagieren, werden nicht selten Opfer von Drohungen. Manchmal ist von […]

TAZ| Tod eines Zeugen in der NSU-Affäre: Unkonkrete Hinweise, ominöser Anruf

Baden-Württembergs Untersuchungsausschuss befasst sich mit den Tod von Florian H. Die Ermittler prüften seine Kontakte in die rechte Szene nicht. Das Auto, in dem Florian H. verbrannte. Die Ermittler hielten seinen Tod für einen Suizid. Bild: dpa STUTTGART taz | Der Ermittlungsleiter im Fall Florian H. führt dem NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart Fotos vor: das Autowrack, ausgebrannt, […]

Bundestag| TKÜ-Maßnahmen im zweiten Halbjahr 2014

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat im zweiten Halbjahr 2014 laut Bundesregierung 551 Maßnahmen zur Telekommunikationsüberwachung (TKÜ-Maßnahmen) vorgenommen. Diese Angabe beziehe sich auf TKÜ-Maßnahmen, die im zweiten Halbjahr 2014 begonnen wurden, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/4130) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/3905). Danach führte zudem die Bundespolizei im zweiten Halbjahr 2014 „weniger […]

Radio Dreyeckland| Florian H: Im Naziaussteigerprogramm, aber Waffentransporte für die Naziszene? Bekam diese Naziszene Infos aus der Polizei?

Audio: 00:45 06:58 Länge: 6:58 min Download Freitag, 6. März 2015 – 13:13 Am 2.3.2015 behandelte der parlamentarische NSU Untersuchungsausschuss/PUA in Baden-Wüttemberg die Todesumstände von Florian H. Er war in seinem Auto verbrannt, kurz vor einer geplanten Zeugenaussage zum NSU, insbesondere zum Tod der Polizistin Michèlle Kiesewetter in Heilbronn. Über den Fall sprachen wir mit […]

Radio Dreyeckland| Der rätselhafte Tod des Florian H.

Audio: 04:10 17:47 Länge: 17:48 min Download Dienstag, 10. März 2015 Auch einige Polizisten fühlen sich da wohl – Ku-Klux-Klan, hist. Foto USA Quelle: Wikipedia Unser Korrespondent im baden-württembergischen NSU-Untersuchungsausschuss berichtet über die gestrigen Zeugenaussagen und über die Fakten rund um den Feuertod des Neonazi-Aussteigers Florian H. wenige Stunden bevor er im September 2013 eine […]

Welt| Vermummte greifen Journalisten mit Steinen an

Nach einer Neonazi-Demonstration wurde ein Journalist in Dortmund von Vermummten verfolgt, angegriffen und mit dem Tod bedroht. Nur mit einer Schreckschusswaffe konnte er die Angreifer vertreiben. Foto: picture-alliance / dpaDie Polizei geht in Dortmund massiv gegen Neonazis vor, auch viele Dortmunder demonstrieren regelmäßig gegen Rechts Ein Journalist, der in der Vergangenheit kritisch über die rechte […]

TA| V-Mann „Hagel“ soll als Entlastungszeuge im NSU-Prozess aussagen

In dieser und den kommenden beiden Wochen wird das Oberlandesgericht in München im NSU-Prozess nur jeweils zwei Tage verhandeln.     In den kommenden 14 Tagen wird nur zweimal pro Woche in München verhandelt. Foto: Peter Kneffel/dpa Als Grund dafür, dass ein Verhandlungstag pro Woche ausfällt, nannte das Gericht die Empfehlung eines Psychiaters, der die […]

NRW| 5. Sitzung (öffentlich / nichtöffentlich) des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses III am Freitag, 13. März 2015,

5. Sitzung (öffentlich / nichtöffentlich) des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses III am Freitag, 13. März 2015, nachmittags, 13.00 Uhr, Raum E 3 – A 02 Landtag Nordrhein-Westfalen Platz des Landtags 1 40221 Düsseldorf Tagesordnung   Öffentlicher Teil   1. Hearing   Die Entwicklung der extremen Rechten vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Bedingungen seit 1990/1991       […]