Archiv für den Tag 7. April 2015

inforadio| Tröglitz: Menschen besser aufklären

Beitrag hören In Tröglitz sollen nach wie vor 40 Asylbewerber aufgenommen werden – allerdings später als bislang geplant. Wie ein Sprecher des Innenministeriums von Sachsen-Anhalt in Magdeburg mitteilte, sollten zunächst rund zehn Asylbewerber in privaten Unterkünften untergebracht werden. Später solle die Zahl auf 40 erhöht werden. Seit langem pöbelt die rechtsradikale Szene gegen die Flüchtlinge. […]

tagesspiegel| Linke und rechte Gewalt in Berlin Immer mehr Anschläge auf Büros von Politikern

von Jörn Hasselmann Bild vergrößernAm häufigsten ist die SPD von Attacken betroffen, hier die Parteizentrale in der Müllerstraße. – FOTO: DAVIDS (FLORIAN BOILLOT) Die Zahl der Anschläge auf Büros von Berliner Politikern hat 2014 stark zugenommen. Ermittelt wurde bislang kein einziger Täter. Die Betroffenen machen Polizei und Justiz dafür verantwortlich. Im März eröffnet, im April […]

Wutbürger der Aufklärung

von Frank Stauss Ich muss nicht Verständnis aufbringen für die Sorgen und Ängste von Menschen, die offenbar zu kalt und gefühlsverarmt sind, um zu erkennen, welche Ängste ihre instinktlosen Demonstrationen bei Flüchtlingen und Einwanderern auslösen. Ich muss nicht verstehen, warum 25 Jahre nach dem Mauerfall – in nahezu ausländerfreien Zonen –  Menschen gegen Ausländer auf […]

Bundestag| Ermittlungen gegen Rechtsextremisten

Ermittlungen wegen des Verdachts der Gründung einer terroristischen Vereinigung unter der Bezeichnung „Neue Ordnung“ sind ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/4395) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/4038). Darin schrieben die Abgeordneten, dass es im Frühsommer 2012 zu Durchsuchungsmaßnahmen in Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen gegen die mutmaßliche rechtsterroristische Gruppe ,Neue Ordnung‘“ gekommen […]

evangelisch.de| Rechtsextremismus-Experte vermisst Unterstützung für Engagierte

Der Magdeburger Rechtsextremismus-Experte David Begrich hat der Politik Ignoranz gegenüber denjenigen vorgeworfen, die sich gegen Rechtsextremismus engagieren. Der Vorstandsvorsitzende des Vereins „Gesicht Zeigen!“, Uwe-Karsten Heye, hofft, dass brennende Asylbewerberheime nicht nur als Tagesereignis abgehandelt und vergessen werden. Anders als in den 1990er Jahren gebe es heute Menschen, die lokal für eine kosmopolitische Haltung einstünden, sagte […]

Ruhrbarone| Tag der Solidarität mit den Opfern des NSU

Von Ulrike Maerkel Über 150 Menschen nahmen am Samstag an der Kundgebung zum Gedenken an Mehmet Kubasik, der am 04. April 2006 vom rechtsterroristischen NSU in Dortmund umgebracht worden ist, teil. Mehrere Migrantenorganisationen und Vereine hatten dazu aufgerufen, auch Vertreter der Kölner Vereinigung „Keupstrasse ist überall“ waren gekommen, um ihre Solidarität zu zeigen. Der Demonstrationszug […]