Archiv für den Tag 2. Juni 2015

VVN/BdA| 15 Jahre nach dem Mord an den Polizisten aus Dortmund und Waltrop

Gedenkkundgebung der Dortmunder Geschichtswerkstatt Wir erhielten diesen Brief: „Wir, das ist die Geschichtswerkstatt Dortmund, wollen am Sonntag, 14. Juni, mit einer Veranstaltung auf die Morde an drei Polizisten durch einen Neonazi vor genau 15 Jahren aufmerksam machen. Um 14.00 Uhr wollen wir uns am Mahnmal für die ins KZ deportierten Juden am Brackeler Edeka-Vorplatz (Brackeler Hellweg 137) treffen. Dort […]

NSU Prozess-Vorschau – Juni 2015

Dienstag, 09. Juni 2015, 9.30 Uhr 9:30 Uhr: Dieter Dahl (BKA, Sachverständiger, zu Waffen des Trios) 10:30 Uhr: N. Ma. (LKA, zu Waffen und Munition) 10.45 Uhr: KOK Me. (Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, zum Überfall Sparkasse Chemnitz am 23.09.2003) 13.00 Uhr: Steffi S. (Zeugin, Überfall Postfiliale Chemnitz am 30.11.2000) 13.15 Uhr: Iris M. (Zeugin, Überfall Postfiliale Chemnitz […]

ZDF – Die private Seite von Beate Zschäpe

Durch selbst installierte Überwachungskameras werden nun Einzelheiten über das Privatleben der NSU-Wohngemeinschaft um Beate Zschäpe und das Umfeld des NSU-Untergrunds bekannt.

WDR Lokalzeit: NSU Welche Verbindungen gibt es nach Dortmund

In München läuft seit 2 Jahren der NSU-Prozess. Parallel aber wird weiter spekuliert, ob der NSU auch hier in Dortmund Unterstützer durch die sogenannte Combat-18 Bewegung hatte. Einer der Köpfe dieser Terrorgruppe ist ein Dortmunder. Der hatte sich nach dem Auffliegen des NSU ins Ausland abgesetzt und ist jetzt wieder aufgetaucht. Dazu im Studio zu […]

ZDF| Die Anstalt – deutsche Geheimdienste

Die Satire-Sendung ›Die Anstalt‹ widmete sich am 26.5.2015 dem Ge-Heim-Dienstwesen in und mit der BRD – wieder einmal exzellent in Szene gesetzt, mit Wortwitz, bitterer Ironie und mit einem Gespür für Details.

Schriftsatz des Bundesrates zum Hinweisbeschluss – 2 BvB 1/13 des Bundesverfassungsgerichts im NPD-Verbotsverfahren

Schriftsatz des Bundesrates zum Hinweisbeschluss – 2 BvB 1/13 des Bundesverfassungsgerichts im NPD-Verbotsverfahren NPD Verbotsverfahren Ergänzung Bundesrat (Dokument) pdf

WDR| NSU-Mord an Kioskbesitzer: Gab es Unterstützer in Dortmund?

Von Christof Voigt Ende 2011 ist die rechtsextremistische Terrorgruppe NSU aufgeflogen. Seitdem wird ermittelt und untersucht. In München läuft seit zwei Jahren der NSU-Prozess. Parallel aber wird weiter spekuliert, ob der NSU auch hier in Dortmund Unterstützer hatte. Bild 1 vergrößern Das vermuten die Nebenklagevertreter der Familie des getöteten Dortmunders Mehmet Kubaşık. Im Verdacht, den […]