Kölner-Stadt-Anzeiger| RECHTE FOREN: Schadenfreude und Häme nach Attentat auf Henriette Reker Rechte Foren: Schadenfreude und Häme nach Attentat auf Henriette Reker


In rechtspopulistischen, islamfeindlichen Pro-Pegida-Foren wird der Angriff auf die Kölner Oberbürgermeister-Kandidatin zahlreich kommentiert. Die Reaktionen reichen von Verschwörungstheorien, über Medienschelte bis hin zu Schadenfreude und Häme.  Von Melanie Reinsch

Es gibt wenig Zweifel daran, dass der Anschlag auf die Kölner Oberbürgermeister-Kandidatin Henriette Reker (parteilos) ein fremdenfeindlicher war. Laut Medienberichten hatte der Täter Frank S. einen rechtsradikalen Hintergrund. Er gab nach der Tat selbst zu, „gezielt und bewusst“ aus fremdenfeindlichen Motiven gehandelt zu haben.

In rechtspopulistischen, islamfeindlichen Pro-Pegida-Foren wird der Angriff auf Reker zahlreich kommentiert. Die Reaktionen reichen von Verschwörungstheorien, über Medienschelte bis hin zu Schadenfreude und Häme.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: