Spiegel| Städte-Umfrage zu Flüchtlingen: Deutschlands Bürgermeister sind entspannt


Von Marlene Göring

Der Bund diskutiert, die Städte handeln. In einer SPIEGEL-ONLINE-Umfrage zeigen sich die Oberbürgermeister der 30 größten Metropolen Deutschlands in Sachen Flüchtlinge überraschend entspannt.

Deutschland streitet über Flüchtlinge, debattiert über Obergrenzen und Unterbringung – dabei fehlen bis heute Fakten: Wie viele Flüchtlinge sind bereits im Land? Wo leben sie? Wie viele leben in Zelten, wie viele in Wohnungen? Verlässliche Zahlen gibt es nicht. Selbst die Bundesregierung hat keinen genauen Überblick.

SPIEGEL ONLINE hat die Oberbürgermeister der 30 größten deutschen Städte um ihre Einschätzung gebeten. Wie viele Flüchtlinge kommen dort an? Wie werden die Asylbewerber untergebracht? Wie ist das Verhältnis zur Bevölkerung? Und was muss geschehen, um die Lage in den Griff zu bekommen?

Immerhin über 18 Millionen Menschen leben in diesen Städten, fast ein Viertel der Bevölkerung. Hier wird sich entscheiden, ob auf Dauer die Integration der Neuankömmlinge gelingt.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: