Zeit| Berliner Polizist wirbt für rechtsextreme Gruppen


„Europa den Europäern“ stand auf seinem Protestplakat bei einem rechten Aufzug. Auf seinem Auto finden sich Aufkleber von rechtsextremen und Holocaust-Leugner Gruppierungen. Jetzt ist der Verfassungsschutz auf den Polizist aufmerksam geworden, der gleichzeitig Mitglied in der Brandenburger AfD ist.

Die Polizei Berlin bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der RBB-Sendung „Brandenburg Aktuell“ über den Beamten. Dort wusste man nichts vom politischen Aktivismus von Norman W. aus Rathenow. „Es wird jetzt geprüft, ob der Beamte gegen dienstrechtliche Vorschriften verstoßen hat“, sagte ein Polizeisprecher dem Sender.

Angefangen hatte alles im Januar diesen Jahres. Damals tauchte W. bei einem Aufmarsch des Brandenburger Pegida-Ableger Bramm auf. „Antirassismus, weltoffen, bunt, Vielfalt sind Kennwörter für weißen Genozid“ und „Europa den Europäern“ stand auf seinem selbst gemalten Transparent. Klassische rechtsextreme Parolen, sagt der Verfassungsschutz. Auch die Aufkleber auf seinem Privatwagen sind eindeutig: ein Sticker der Identitären Bewegung und ein weiterer mit dem Logo der Europäischen Aktion.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: