Archiv für den Tag 30. Oktober 2015

Gerüchte über Flüchtlinge | Panorama | NDR

von Ben Bolz & Christian Salewski Es gibt viele Gerüchte um Flüchtlinge. Sie kursieren vor allem dort, wo sich eine Flüchtlingseinrichtung befindet. Es sind Gerüchte über vermeintliche Straftaten der Asylbewerber. Das Problem: oftmals ist an diesen Gerüchten so gut wie nichts dran. Sie sind häufig frei erfunden und werden gezielt gestreut, um Stimmung gegen Flüchtlinge […]

RBB| Unter Rechtsextremismus-Verdacht – Disziplinarverfahren gegen Berliner Polizisten

Aufkleber von Holocaust-Leugnern auf dem Auto, ein Plakat mit der Warnung vor dem  „weißen Genozid“ auf einer Demo – die rechte Gesinnung eines Berliner Polizisten trat offen zutage. Nun ist gegen den Beamten ein Disziplinarverfahren eröffnet worden. Gegen einen Berliner Polizisten, der unter Rechtsextremismus-Verdacht steht, ist ein Disziplinarverfahren eröffnet worden. Das sagte Polizeisprecher Thomas Neuendorf […]

3sat zeigt Dokumentarfilm über das Zusammenspiel von Popkultur und rechter Ideologie

Mittwoch, 4. November 2015, 23.25 Uhr, 3sat Erstausstrahlung Der Dokumentarfilm „Deutsche Pop Zustände – Eine Geschichte rechter Musik“ am Mittwoch, 4. November 2015, um 23.25 Uhr zeigt das Zusammenspiel von Popkultur und rechter Ideologie und die Entwicklung nationalistischer Musik in Deutschland seit den späten 1970er Jahren. Denn jahrzehntelang galt Popkultur zwar als modern und emanzipatorisch, […]

pnn| „Cottbus darf kein Aufmarschplatz für Pegida werden“

von Stefan Engelbrecht Nach den Vorfällen in Cottbus warnt Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) vor Dresdner Verhältnissen in Cottbus. Im PNN-Interview spricht er darüber, ob die Stimmung in Brandenburg nun kippt und wie es weitergeht. Herr Woidke, in Cottbus warnt Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) vor einer Eskalation von Hassund rechter Gewalt. Wird Cottbus das brandenburgische […]

tagesschau| Politikwissenschaftler Hajo Funke im Interview – Hetze, Hass & Gewalt – Rechtsruck in der Gesellschaft. Welche Rolle spielen PEGIDA & AfD?

StZ| NSU-Ausschuss: Neue Zeugen zum Mord an Polizistin Kiesewetter

Von red/dpa 30. Oktober 2015 –  Der Mord an der Heilbronner Polizistin Michèle Kiesewetter liegt achteinhalb Jahre zurück, jetzt sind laut NSU-Ausschuss zwei neue Zeugen aufgetaucht. Ein Zeuge will mit seinem Handy Videoaufnahmen am Tatort gemacht haben. Stuttgart – Ein neuer NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags soll nach der Wahl im März die bisherige Arbeit fortsetzen. Das sagte […]

Welt| Neuer NSU-Untersuchungsausschuss soll Arbeit nach Wahl fortsetzen – Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) – Ein neuer NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags soll nach der Wahl im März die bisherige Arbeit fortsetzen. Das sagte der Chef des Gremiums Wolfgang Drexler (SPD) am Freitag in Stuttgart. Grund für dieses in der Landtagsgeschichte erstmalige Vorgehen sei, dass noch offene oder neue Fragen zu der Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) zu klären […]

BR| Fünf Bamberger Neonazis verurteilt

Das Amtsgericht in Bamberg hat fünf Neonazis zu Geld- und Gefängnisstrafen verurteilt. Unter den Verurteilten sind zwei Männer, die sich außerdem wegen Anschlagsplänen auf Asylunterkünfte in Bamberg verantworten müssen. Stand: 30.10.2015 Die Männer im Alter zwischen 20 und 29 Jahren hatten sich am 7. Juni vor dem Linken Bamberger Szene-Treff „Balthasar“ positioniert und versucht, einen […]

FR| NEONAZIS IN RUDOLSTADT: Hochburgen rechter Gewalt in Thüringen

Von ANDREAS FÖRSTER Im Landkreis Rudolstadt-Saalfeld haben gewalttätige Neonazis enormen Zulauf. Beim Fackelmarsch am Sonntag wollen sie zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Stadt ziehen. Die Behörden sind alarmiert. Thüringer Rechtsextreme haben für den kommenden Sonntag zu einem Fackelmarsch in Rudolstadt aufgerufen. Die Behörden sind alarmiert, denn die Rechten wollen zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Stadt […]

Spiegel| Journalisten auf Pegida-Demos: „Das ist eine Hetzjagd“

Sie werden beschimpft, beleidigt und sogar geschlagen: Immer häufiger sind Journalisten Angriffsziel von Pegida-Anhängern in Dresden. Seit einem Jahr jeden Montag mitten drin, die Reporter der Sächsischen Zeitung. Ein Bericht aus dem Herzen der „Lügenpresse“.