Erfurt| Podiumsgespräche im Erinnerungsort Topf & Söhne über „Rechtspopulismus und Rechtsextremismus“


Der Erinnerungsort Topf & Söhne lädt in der kommenden Woche zu zwei Veranstaltungen ein, die von großer Aktualität sind.

 

Um „Neue Entwicklungen im Rechtspopulismus und Rechtsextremismus“ geht es am Montag, 23. November, 19 Uhr, auf einer Kooperationsveran-staltung mit der Landeszentrale für politische Bildung.

Angesichts zahlreicher neuer Gruppierungen, die sich bei allen Unterschieden in ihrem gewalttätigen Rassismus und ihrem Hass auf politische Gegner einig sind, soll über Gefährdungen der politischen Kultur und wirksame Gegenstrategien diskutiert werden.

Es wird dabei auch um den außerparlamentarischen Protest von Pegida und die rechtspopulistische Partei AfD gehen.

Podiumsteilnehmer sind Katja Fiebiger von Mobit Thüringen, Prof. Dr. Hajo Funke, Politikwissenschaftler und Autor des Buches „Staatsaffäre NSU“, Peter Reif-Spirek von der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen sowie die Autorin Birgit Lohmeyer. Mit ihrem Mann, dem Musiker Horst Lohmeyer, veranstaltet sie seit 2007 das Open Air Festival „Jamel rockt den Förster“, eine Kulturveranstaltung für Demokratie und gegen Rechtsextre-mismus. Ihre Scheune wurde am 12./13. August 2015 durch einen Brandan-schlag zerstört.

Moderieren wird Henry Bernhardt vom Deutschlandradio.

%d Bloggern gefällt das: