WAZ| Pegida-Frontfrau will auf Flüchtlinge schießen lassen


Tatjana Festerling hetzt in einem Interview gegen Willkommenskultur und Flüchtlinge. Die Pegida-Aktivistin fordert: „Erschießt sie“.

Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling schockt mit einem Interview: Im Gespräch mit dem britischen Portal „Daily Mail Online“ forderte sie den Schusswaffeneinsatz gegen Flüchtlinge. So zitiert „Daily Mail“ Festerling mit folgenden Worten: „If they keep crossing the border and you can’t arrest them, shoot them.“ („Wenn sie weiter über die Grenze kommen und man sie nicht festnehmen kann, schießt auf sie.“)

Festerling sprach mit einem Reporter der „Daily Mail“ in der Altstadt Dresdens. Sie betonte, dass Pegida weder Angst noch Skrupel kenne. In Zeiten wie diesen müsse man Anstand vergessen: „Fuck decency!“ („Scheiß auf Anstand“). Die 51-Jährige unterstrich ihre Sympathie mit Hooligans, die Pegida von Anfang an vor „radikalen Linken“ beschützt hätten. „Hooligans, die ich kenne, sind Mütter und Väter, Arbeiter und Zahnärzte, Steuerzahler.“ Ihr Hobby sei nur eine Art Sport.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: