Stern| Terror in Brüssel: Frauke Petry nennt Trauernde „Heuchler“


Nach den Anschlägen in Belgien haben viele Menschen ihrer Trauer öffentlich Ausdruck verliehen und sich mit Brüssel solidarisiert. Alles „Heuchler“, findet Frauke Petry – und macht ihrem Ärger auf Facebook Luft.

Mit Trauer geht jeder anders um. Manche machen es leise mit sich selbst aus, andere verleihen ihren Gefühlen öffentlich Ausdruck – indem sie etwa Profilbilder in sozialen Netzwerken mit Flaggen hinterlegen, Karikaturen twittern oder ihr Beileid unter Hashtags wie #PrayForBrussels posten. So haben es viele Menschen nach den Anschlägen von Brüssel gemacht.

Alles doof und verlogen, findet die AfD-Vorsitzende Frauke Petry. In einem Facebook-Eintrag wettert sie gegen die, die sich solidarisch mit den Terroropfern zeigen. „Sie waren Charlie, sie waren Paris und jetzt sind alle Brüssel oder gar Belgien“, schreibt Petry. „Nun werden alle so damit beschäftigt sein, gegen rechte Hetzer aufzustehen und zu demonstrieren, dass sie dabei vergessen, etwas dagegen zu tun! Dann heißt es vielleicht bald: Ich bin Berlin, Rom, Malmö und Rotterdam! Damit sie Ihre nutzlosen Bilder nicht immer austauschen müssen, ein kleiner Tip: ‪#‎IchbinWelt.‬ Das passt immer und vor allem immer öfter, ihr Heuchler.“

 

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: