Hans-Dietrich Genscher starb im Alter von 89 Jahren


Genscher

„Liberale wissen,verantwortlichePolitik muß der Freiheit und der
Würde jedes einzelnen Menschen dienen.
Aber Freiheit und Verantwortunggehören für uns Liberale
untrennbar zusammen.
Es waren Liberale,die dafür gesorgt haben,
dass die BundesrepublikDeutschland nicht nur ein
liberaler Rechtsstaat, sondernauch ein sozialer Rechtsstaat
durch eine freiheitliche Wirtschaftsordnung sein soll.“

Hans-Dietrich Genscher
14.11.1991

 

Hans-Dietrich Genscher (* 21. März 1927 in Reideburg, Saalkreis; † 31. März 2016 in Wachtberg-Pech) war ein deutscher Politiker der FDP. Er war von 1969 bis 1974Bundesminister des Innern sowie von 1974 bis 1992 fast ununterbrochen Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1974 bis 1985 war er außerdem Bundesvorsitzender der FDP.

Nicht nur mit dieser Rede ging Hans-Dietrich Genscher in die Geschichte unseres Landes ein.

Außenminister Genscher in Prag am 30. September 1989 – bisher unveröffentlichte Aufnahme

Fast 23 Jahre lang stand Hans-Dietrich Genscher an der Spitze wichtiger Bundesministerien. Zusammengerechnet mehr als ein Jahr dieser Ministerzeit verbrachte er in Dienstwagen, manchmal auf einem Schiff, oft in Flugzeugen, um im Dienste der Bundesrepublik Deutschland von Verhandlungsort zu Verhandlungsort zu eilen. Dabei versäumte er es selten, in den Nachrichten des Fernsehens präsent zu sein.

Im September 2015 lobte Genscher die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel im Interview mit der „Welt“:

„Das war eine große, wichtige, gute Entscheidung. Sie zeigt, dass wir uns der Verantwortung stellen. Aber die Flüchtlinge gehen nicht nur Deutschland, Österreich, Schweden etwas an, sondern alle Staaten in Europa, in der Welt.“

Wir trauern um einen großen Politiker.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: