Welt| AfD-Rechtsaußen Höcke visiert 30 Prozent an


Björn Höcke vertritt den rechten Flügel in der AfD. Nun äußert sich der thüringische Landeschef zu seinen Plänen bis zur Bundestagswahl. Der 43-Jährige hat sehr ambitionierte Ziele.

Thüringens AfD-Landes- und Fraktionschef Björn Höcke, 43, schließt eine Kandidatur bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr nicht aus. „Wenn die Lage es erfordert, würde ich auch diesen Schritt gehen“, sagte Höcke. „Sag niemals nie.“

Im Augenblick gebe es aber noch viel Arbeit in Thüringen. In der vergangenen Woche hatte Brandenburgs AfD-Landes- und Fraktionschef Alexander Gauland erklärt, dass er in den Bundestag wechseln wolle.

Eindeutiger positionierte sich Höcke zu der dieses Jahr anstehenden Wahl zum neuen Landesvorstand: „Ich gehe davon aus, dass ich wieder antreten werde.“ Einen Termin dafür gibt es aber noch nicht. Bei einem Bundesparteitag am übernächsten Wochenende will die AfD über ihr Parteiprogramm diskutieren.

Höcke träumt von 30 Prozent für AfD

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: