Archiv für den Tag 4. April 2016

WAZ| Wie Rechte im Duisburger Rat kassieren – und dafür wenig tun

Egon Rohmann hat als Aufsichtsrat der Gebag nicht einmal an einer Sitzung teilgenommen und dennoch 5000 Euro als Pauschale eingestrichen. Auch sonst fällt der 76-Jährige durch Abwesenheit auf. Für manche ist Egon Rohmann ein Phantom. Zum Beispiel für die Gebag. Dort fungiert der 76-Jährige als Aufsichtsrat, und das seit Juli 2014. Nach Recherchen der Redaktion […]

BILD| Warum will kaum jemand das NSU-Drama im TV sehen?

VON SINA KAMPE Die Schauspieler: top. Die Umsetzung: hochgelobt. Trotzdem erreichte der erste Teil der NSU-Trilogie in der ARD nur magere 2,89 Millionen Zuschauer. Woran liegt’s? Quotenflop für eine Millionen-Produktion: Gerade mal 9,3 Prozent aller TV-Zuschauer schalteten Teil 1 von „NSU: Mitten in Deutschland“ ein. Die ARD-Reihe behandelt die Mordserie der Rechtsextremisten aus drei Perspektiven. […]

TLZ| Haben Kriminelle den NSU mit Waffen ausgerüstet?

Auch nach fast drei Jahren Prozessdauer ist unklar, woher der NSU sein Waffenarsenal hatte. In dieser Woche ist erneut ein Mann vorgeladen, der bereits im Februar ausgesagt hatte, dass seine Band Neonazis bewaffnet habe. München/Jena. Das Münchner Oberlandesgericht will im NSU-Prozess die Verwicklungen zwischen den mutmaßlichen Rechtsterroristen und einer kriminellen Bande in Jena in den […]

WAZ| Zehn Jahre nach NSU-Mord in Dortmund: Warten auf die Wahrheit

Vor zehn Jahren erschoss der NSU in Dortmund den Kioskbesitzer Mehmet Kubaşık. Noch immer sucht seine Familie nach Antworten. Heute, am 4. April 2016, werden sie hier wieder Blumen niederlegen. Rosen, weiße oder rote, sie bringen Farbe in das graue Umfeld, aber sie bringen Mehmet Kubaşık nicht zurück. Und seiner Familie keinen Frieden. Auch nicht […]