BILD| Warum will kaum jemand das NSU-Drama im TV sehen?


  • VON SINA KAMPE

Die Schauspieler: top. Die Umsetzung: hochgelobt. Trotzdem erreichte der erste Teil der NSU-Trilogie in der ARD nur magere 2,89 Millionen Zuschauer. Woran liegt’s?

Quotenflop für eine Millionen-Produktion: Gerade mal 9,3 Prozent aller TV-Zuschauer schalteten Teil 1 von „NSU: Mitten in Deutschland“ ein. Die ARD-Reihe behandelt die Mordserie der Rechtsextremisten aus drei Perspektiven.

Die Täter. Die Opfer (heute, 20.15 Uhr). Die Ermittler (Mittwoch, 20.15 Uhr). Jeweils 90 Minuten zur besten Sendezeit. Am 6. April folgt darauf noch eine Dokumentation (21.45 Uhr).

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: