Archiv für den Tag 6. April 2016

Focus| „Politisches Manifest“: AfD-Politiker greifen Parteispitze an

Drei AfD-Politiker haben ein „Politisches Manifest“ mit politischen Leitlinien für die Partei verfasst. Das Manifest tritt damit in Konkurrenz zum Grundsatzprogramm der AfD – und fordert den Bundesvorstand heraus. Hochrangige AfD-Politiker haben ein „Politisches Manifest“geschrieben. Das berichtet der „Stern“ in seiner Online-Ausgabe. Das Manifest soll nach dem Willen der Verfasser auf dem Parteitag Ende des […]

Stern| Der Mord und der Mann vom Verfassungsschutz

Heute vor zehn Jahren wurde Halit Yozgat in seinem Internetcafé in Kassel erschossen. Er ist das neunte Opfer des NSU. Noch immer sind viele Fragen offen. Klar ist dagegen: Ein Verfassungsschützer war auch im Cafe. Er will nichts mitbekommen haben. Seine Rolle ist bis heute rätselhaft. Von Gerd Elendt und Kerstin Herrnkind Halit Yozgat hat […]

HR| Gedenkfeier für NSU-Opfer Halit Yozgat| Al-Wazir: „Ich entschuldige mich für das Versagen des Staates“

Hunderte Menschen haben in Kassel des von rechtsextremen Terroristen ermordeten Halit Yozgat gedacht. Zehn Jahre nach der Tat entschuldigte sich Vize-Ministerpräsident Al-Wazir. Zum Gedenken hatten sich 400 Menschen am Mittwoch nahe des Tatorts auf jenem Platz versammelt, der nach dem am 6. April 2006 erschossenen Halit Yozgat benannt ist. Vize-Ministerpräsident Tarek Al-Wazir (Grüne) forderte eine […]

Abgeordnetenhaus| Ausländerfeindlichkeit und offene Haftbefehle gegen rechte Straftäter – Zahlen, Daten, Fakten

Titel: Ausländerfeindlichkeit und offene Haftbefehle gegen rechte Straftäter – Zahlen, Daten, Fakten Abgeordneter: Schreiber, Tom (SPD) Link: http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/17/SchrAnfr/S17-18205.pd

HNA| Kommentar zu Halit Yozgat: Ungeklärtes Verbrechen

Zehn Jahre nach dem Mord an Halit Yozgat, mutmaßlich begangen vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU), sind viele Fragen noch ungeklärt. Ein Kommentar von Politikredakteur Max Holscher Es sind zu viele Zufälle. Zufällig ist der Verfassungsschützer Andreas Temme zum Tatzeitraum in dem Café, in dem ein junger Türke erschossen wird. Zufällig rüffelt ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes später […]

Handelsblatt| „Höcke will einen Führer-Staat“

Beispiel: Björn Höcke. Meuthen soll sich demnach im vergangenen Jahr vehement gegen die Absicht des damaligen AfD-Chefs Lucke gestellt haben, den Chef der Thüringer AfD, Höcke, seines Amtes zu entheben. „Herr Meuthen ist für mich ein klassischer Schattenboxer“, sagt Henkel. Nach außen tue er so, als würde er sich gegen den rechtsnationalen Höcke-Flügel stellen, nach […]

HUFF| „Er will einen Führer-Staat“: AfD-Aussteiger spricht über Höckes geheimen Plan

von Lennart Pfahler AfD-Aussteiger verrät, was AfD-Mann Björn Höcke mit seiner Partei vorhat Der Plan von Höcke sei es, einen „Führer-Staat“ zu errichten Oskar Helmerich machte früher Wahlkampf für die AfD – mittlerweile ist er ausgestiegen und sitzt als Parteiloser in der SPD-Fraktion des Stadtrats in Erfurt. Jetzt warnt er vor seiner ehemaligen Partei – […]