MAZ| Neuer Wirbel in der CDU um Saskia Ludwig – Kommt dann der Wechsel zur AfD?


Neuer Wirbel um Saskia Ludwig: Die einstige Brandenburger CDU-Chefin plant eine Kandidatur für den Bundestag 2017. In der Parteispitze ist man von diesem Schritt völlig überrascht. Nun wird darüber spekuliert, was die umstrittene Politikern mit dem Schritt erreichen will. Denn die Spekulationen um einen Übertritt zur AfD halten an.

Die frühere CDU-Landeschefin in Brandenburg, Saskia Ludwig, hat ihre Partei erneut in Aufregung versetzt. Anlass sind die ungewöhnlichen Umstände, wie die 47-jährige Politikerin ihre Kandidatur für den Bundestag 2017 plant. Sie verknüpft eine Bewerbung im prestigeträchtigen Wahlkreis Potsdam und Potsdam-Mittelmark mit der ultimativen Aufforderung an CDU-Parteichef Ingo Senftleben, ihr dabei die „volle Unterstützung“ zu gewähren. Ludwig: „Wenn die Daumen nach oben zeigen, knüpfe ich gerne an die direkt gewonnenen Landtagsmandate an, um auch das Direktmandat für die CDU in Potsdam und Potsdam-Mittelmark zu verteidigen.“ Zuvor hatte ihr eigener Kreisvorstand sie zu einer Kandidatur aufgefordert.

 

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: