AfD| Damals brannten Synagogen – sollen jetzt Moscheen brennen?


von Lutz Bucklitsch

Bei den Nazis brannten Synagogen, sollen jetzt Moscheen brennen oder abgerissen werden? Fragen, die sich jeder anständige Demokrat stellt, wenn er den Entwurf des AfD-Parteiprogramms sieht.

Die AfD zeigt ihr wahres Gesicht. Schon längst haben die „Neuen Rechten“ um Höcke und Götz Kubitscheck die Macht an sich gerissen. Nach der „Rassenlehre“ von Höcke folgt nun das Islam-Bashing. Muslime werden pauschal verurteilt und zum Menschenfeind erklärt.

Es ist nur eine Frage der Zeit, wo dann die ersten Moscheen, in unserem Land, brennen.

Mit diesen Forderungen stellt sich die AfD ganz offen gegen unser Grundgesetz.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 4 

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

 

Kommentar: Billige Parolen

Stuttgarter Zeitung – ‎vor 5 Minuten‎
Die AfD setzt mit ihrem Anti-Islam-Kurs auf billige Parolen. Das reicht nicht, meint Roland Pichler. Die AfD-Europapolitikerin Beatrix von Storch sucht im Straßburger Parlament die Nähe zu Rechtspopulisten und Islam-Kritikern.Foto: dpa. Berlin – Als

AfD startet Frontalangriff auf den Islam

NOZ – Neue Osnabrücker Zeitung – ‎vor 13 Minuten‎
Die stellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch sagt, der Islam könne in Deutschland keine Heimat finden. Foto: imago/Pacific Press Agency. AFP/KNA/uwe Berlin. Die rechtspopulistische AfD will mit einem entschiedenen Anti-Islam-Kurs in den …

AfD-Parteiprogramm soll anti-islamischem Schwerpunkt haben

RP ONLINE – ‎vor 14 Minuten‎
Frankfurt. Führende Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) wollen eine deutlich islamkritische Politik zu einem Schwerpunkt ihres Parteiprogramms machen. „Der Islam ist an sich eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar

Neues Parteiprogramm: AfD beschimpft Islam als „Fremdkörper“

news.de – ‎vor 51 Minuten‎
Aus dem neuen Patreiprogramm der AfD sind erste Details an die Öffentlichkeit gelangt. Wie zu erwarten, plant die Partei eine deutlich islamkritische Politik. Die Botschaft ist klar: Der Islam gehört nicht zu Deutschland. 0. tweet · teilen · +1 · Info

Berlin AfD-Frontalangriff auf den Islam – „Fremdkörper“ in Deutschland

Lübecker Nachrichten – ‎vor 1 Stunde‎
Führende Politiker der rechtspopulistischen AfD haben den Islam pauschal als Gefahr für eine freiheitliche Grundordnung bezeichnet. Artikel veröffentlicht: Sonntag, 17.04.2016 13:55 Uhr | Artikel aktualisiert: Sonntag, 17.04.2016 14:02 Uhr …

AfD: „Islam mit Grundgesetz nicht vereinbar“

Bayerischer Rundfunk – ‎vor 1 Stunde‎
Die AfD – Alternative für Deutschland – will auf ihrem Stuttgarter Parteitag ihr erstes Grundsatzprogramm beschließen. Die Partei distanziert sich scharf vom Islam. Führende AfD-Politiker bezeichnen ihn in der „FAS“ als Gefahr für eine freiheitliche …

Genscher bei Staatsakt als „Titan“ und „Brückenbauer“ gewürdigt

Passauer Neue Presse – ‎vor 1 Stunde‎
Mit einem feierlichen Staatsakt in Bonn hat Deutschland Abschied vom langjährigen Außenminister Hans-Dietrich Genscher genommen. Der verstorbene Politiker sei ein „Titan unter den Diplomaten Europas“ gewesen, sagte der ehemalige …

AfD: Scharfer Anti-Islam als Programm-Zugpferd

Telepolis – ‎vor 1 Stunde‎
Die für den Wirtschaftskurs der AfD bezeichnende Äußerung kommt am Ende des Berichts über die Programmatik der Partei: Die stellvertretende Vorsitzende Beatrix von Storch äußert grundsätzliche Sympathie für die Privatisierung der …

AfD wendet sich noch stärker gegen den Islam

N24 – ‎vor 2 Stunden‎
Islam und Grundgesetz? Das passt nicht zusammen, findet die rechtspopulistische AfD. Daher plant sie in ihrem Programm nun Maßnahmen gegen den Islam. Sie fordert sogar Verbote. Schlagworte: Islam · AfD · Grundgesetz. Rubrik: Politik.

AfD schreibt Islam-Kritik in Parteiprogramm

oe24.at – ‎vor 2 Stunden‎
Erstmals schreibt die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) ein Parteiprogramm. Und darin soll gleich der Islam als Religion für unvereinbar mit der Verfassung beschrieben werden. Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) sagte …

AfD zurrt Anti-Islam-Kurs fest: Minarette und Muezzins sollen verschwinden

n-tv.de NACHRICHTEN – ‎vor 3 Stunden‎
AfD-Frau von Storch sagt: „Der Islam ist an sich eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist.“ (Foto: picture alliance / dpa). Sonntag, 17. April 2016. AfD zurrt Anti-Islam-Kurs festMinarette und Muezzins sollen verschwinden

Ausgrenzender Wahlkampf der AfD: „Islam ist mit Grundgesetz nicht vereinbar“

t-online.de – ‎vor 3 Stunden‎
Obwohl die Religionsfreiheit in der deutschen Verfassung verankert ist, will die AfD den Islam als nicht mit dem Grundgesetz vereinbar einstufen. Das soll offenbar die zentrale Aussage im Wahlkampf der rechtsgerichteten Partei werden, die damit auf

AfD-Grundsatzprogramm: AfD will mit Anti-Islam-Kurs in Bundestagswahlkampf gehen

Augsburger Allgemeine – ‎vor 3 Stunden‎
„Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“ Die AfD rüstet sich mit einem entschiedenen Anti-Islam-Kurs für den Bundestagswahlkampf. Was die Partei in Deutschland alles verbieten will. i · versenden · drucken Feedback …

AfD stuft Islam als Widerspruch zum Grundgesetz ein

Reuters Deutschland – ‎vor 4 Stunden‎
von Berlin (Reuters) – Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) will in ihrem Parteiprogramm den Islam als unvereinbar mit der Verfassung einstufen. Musilms offer Eid al-Adha prayers in front of the Sehitlik mosque in Berlin, Germany, …

Islam: AfD will mit entschiedenem Anti-Islam-Kurs in Bundestagswahlkampf gehen

DIE WELT – ‎vor 4 Stunden‎
Die rechtspopulistische AfD will mit einem entschiedenen Anti-Islam-Kurs in den Bundestagswahlkampf gehen. Parteivize Beatrix von Storch sagte der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“: „Der Islam ist an sich eine politische Ideologie, die mit dem …

Bericht: AfD will Anti-Islam-Kurs beschließen

Deutsche Welle – ‎vor 5 Stunden‎
Die rechtspopulistische Partei „Alternative für Deutschland“ will eine deutlich islamkritische Politik zum Schwerpunkt ihres Parteiprogramms machen. Der Entwurf soll in zwei Wochen auf einem Parteitag beschlossen werden. Symbolbild mit AFD-Fähnchen …

AfD-Spitze nennt Islam »Fremdkörper«

neues deutschland – ‎vor 6 Stunden‎
Berlin. Die Rechtsaußen-Partei AfD will künftig mit noch mehr radikaler Anti-Islam-Politik punkten. Wie die »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« berichtet, will die Partei den Islam als Religion für unvereinbar mit der Verfassung hinstellen. »Der

Alternative für Deutschland: Von Storch hält Islam und Grundgesetz für unvereinbar

ZEIT ONLINE – ‎vor 8 Stunden‎
Die AfD will laut einem Bericht ein antiislamisches Programm festlegen. Der Islam sei eine politische Ideologie, deren Symbole verschwinden sollen, sagt Vize von Storch. 17. April 2016, 6:17 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, KNA, spo 1.101 Kommentare. AfD-Vize …

AfD-Vize von Storch „Verbot von Minaretten, Muezzins und Vollverschleierung in

Deutschlandfunk – ‎vor 8 Stunden‎
Die stellvertretende AfD-Chefin von Storch fordert ein Verbot von Minaretten, von Muezzins und der Vollverschleierung in Deutschland. Der Islam sei eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sei, sagte die Europaabgeordnete der …

AfD hält Islam für unvereinbar mit Grundgesetz

DIE WELT – ‎vor 9 Stunden‎
Die rechtspopulistische AfD hält den Islam für grundsätzlich unvereinbar mit dem Grundgesetz. In ihrem Parteiprogramm fordert sie ein Verbot von Minaretten und Muezzins. Und das ist erst der Anfang. Zur Startseite. 719 …

Die AfD findet, der „Islam ist nicht mit Grundgesetz vereinbar“

Huffington Post Deutschland – ‎vor 16 Stunden‎
Die Alternative für Deutschland (AfD) ist einst angetreten, den Euro zu bekämpfen. Als Feindbild taugt die Währung in diesen Tagen offenbar nicht mehr. Der Islam dagegen schon. Also wird die immer noch weiter nach rechts gerückte Partei ihr Programm
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: