DLF| AfD-Vize von Storch: „Verbot von Minaretten, Muezzins und Vollverschleierung in Deutschland“


Die stellvertretende AfD-Chefin von Storch fordert ein Verbot von Minaretten, von Muezzins und der Vollverschleierung in Deutschland.

Der Islam sei eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sei, sagte die Europaabgeordnete der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Ähnlich äußerte sich der AfD-Fraktionschef in Brandenburg, Gauland. Er meinte, der Islam sei keine Religion wie das Christentum, sondern intellektuell immer mit der Übernahme des Staates verbunden. Deswegen sei die Islamisierung Deutschlands eine Gefahr, erklärte Gauland, der ebenfalls stellvertretender Parteivorsitzender ist.

Beobachter vermuten, das die Ablehnung des Islam in Deutschland wesentlich wird für das Partreiprogramm, das die AfD in zwei Wochen in Stuttgart beschließen will.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: