n-tv| „Gängelung des mündigen Bürgers“| AfD fordert Lockerung der Waffengesetze | Bald amerikanische Verhältnisse dann?


Ob wir bald amerikanische Verhältnisse bekommen bleibt abzuwarten. Jedenfalls wenn es nach der AfD geht, sollen viele Bürger eine Waffe tragen dürfen.

Den Kleinen Waffenschein abschaffen und den Waffenbesitz für „mündige Bürger“ erleichtern – das fordert die frisch in den Landtag Sachsen-Anhalts eingezogene AfD. Der Landesvorsitzende André Poggenburg sorgt sich um „wehrlose Bürger“.

Die AfD in Sachsen-Anhalt will den Waffenbesitz erleichtern. Der kleine Waffenschein müsse wieder abgeschafft werden, forderte der Vorsitzende der neu in den Landtag eingezogenen Rechtspopulisten, André Poggenburg, in einer Mitteilung. Der kleine Waffenschein sei in Poggenburgs Auffassung sinnlos, denn man könne damit nur „Platzpatronen (!)“ verschießen, berichtet der MDR.

Die bisher – teils auf Grund von Amokläufen – vorgenommenen Gesetzesverschärfungen seien „doch nur sinnlose Symbolpolitik“ gewesen und eine „Gängelung des mündigen Bürgers“, erklärte Poggenburg. Poggenburg kritisiert eine bürokratische Drangsalierung und Kriminalisierung von Waffenbesitzern. Durch ein liberales Waffenrecht könnten sich gesetzestreue Bürger der AfD zufolge gegen Unrecht besser zur Wehr setzen.

Poggenburg möchte seine Forderung künftig im Programm der Bundespartei sehen. Der Landesvorstand der AfD in Sachsen-Anhalt hat dafür bereits einen Änderungsantrag zum Programmentwurf der Bundespartei eingebracht. Darin heißt es laut MDR: „Eine Verschärfung des Waffenrechts macht die Bürger wehrlos, an unserem Waffenrecht gibt es aber in dieser Beziehung nichts mehr zu verschärfen. Die Bürger sind schon komplett wehrlos gemacht.“

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht sagte: „Das ist reine Stimmungsmache, und ich halte das für völlig abwegig.“ Deutschland sei ein sicheres Land, eine Änderung der Waffengesetze unnötig. In Deutschland machen immer mehr Menschen einen Kleinen Waffenschein. Der kleine Waffenschein muss für das Tragen etwa von Schreckschusswaffen beantragt werden.

Quelle: n-tv.de , bdk/dpa

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: