HUFF| Geheimpapier zeigt AfD-Pläne für die Bundestagswahl – und die sind gruselig


  • Ein Strategiepapier zeigt die Pläne der AfD für die Bundestagswahl
  • Die Partei will besonders „kleine Leute“ und Nichtwähler anlocken
  • Externe PR-Agenturen sollen Partei betreuen
  • Eine Zusammenfassung der radikalsten Anträge zum AfD-Parteitag seht ihr im Video oben

Die AfD hat große Pläne für die Bundestagswahlen. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung plant sie, für ihre Wahlkampagne externe PR-Spezialisten zu engagieren. Das Blatt beruft sich auf ein Sitzungsprotokoll einer neu eingesetzten AfD-Strategiekommission.

Gleichzeitig legt die Partei in dem Papier fest, welche Zielgruppen sie besonders im Blick hat – und dieser Teil des Dokuments ist stellenweise gruselig.

AfD hat „kleine Leute“ in „prekären Stadtteilen“ im Blick

Die AfD-Führung plant, im Wahlkampf „Wähler aus allen sozialen Schichten, Altersgruppen und Teilen Deutschlands“ zu gewinnen, die den „grün-rot dominierten `Zeitgeist´“ sowie das „Asylchaos“ ablehnen.

So will die Partei unter Frauke Petrys Führung insbesondere Protestwähler, Nichtwähler sowie „kleine Leute“ in „sogenannten prekären Stadtteilen“, „die sich dem dortigen Trend zur Ausnutzung von staatlichen Transferleistungen und zur Verwahrlosung entgegenstellen“ gewinnen.

Aber auch das bürgerlich-konservative Lager will die Partei für sich gewinnen. Dabei handele es sich um „Eltern, leistungsorientierteArbeitnehmer, Schüler und Studenten, Mittelständler und Gewerbetreibende“.

„Steuerabzocke, Bildungsmisere, Genderwahn“

Menschen aus diesen Zielgruppen würden es den „Altparteien“ nicht mehr zutrauen, Lösungen für Problemfelder wie „Zuwanderung, Kriminalitätsbekämpfung, Steuerabzocke, Bildungsmisere, Ausbeutung der Familien und Genderwahn“ zu finden.

Alle anderen Teile der Gesellschaft seien „eher Zielscheiben als Zielgruppen“. Das Papier sagt nicht, welche Menschen diese „Zielscheiben“ sein sollen. Doch es ist anzunehmen, dass die Partei auf das bürgerlich-linksliberale Lager anspielt.

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: