Jungfrauzeitung| Lektion in Meinungsfreiheit


Zusammen mit der AfD-Gastreferentin Frauke Petry zelebrierte die Auns im Jungfraupark den Kampf um das Recht, alles sagen zu dürfen, was man denkt und fühlt. Das verlangt nach einem perspektivischen Bericht.
von Markus Kestenholz

Mit fünf Auns-Mitgliedern macht eine Taxifahrt deutlich mehr Spass als allein. Vor allem wenn der deutsche Fahrer seine Ladung für Touristen hält. «Wir sind die letzten verbleibenden Schweizer», tönt es als Antwort auf die Frage, wieso so viele Rentner in den Jungfraupark strömen. Als der Fahrer auf die Lamas vor der grossen Park-Kugel zeigt und flachst: «Das sind dann wohl die letzten Kühe», ist das Lachen deutlich verhaltener. Bevor das Taxi anhalten kann, wird es von Uniformierten fleissig durch die Gegend dirigiert und der Stimmrechtsausweis für die Mitgliederversammlung kritisch beäugt. Drinnen hängen Bilder von Aliens, die Kontrollen durch die privaten Sicherheitskräfte sind gründlich. Wer hinein will, muss einen guten Grund haben. Als im Saal oben Ruhe einkehrt, tragen Auns-Mitglieder den Sarg der Meinungsfreiheit am Publikum vorbei. Damit ist das Thema auch schon gesetzt, es wird der «Tag der Meinungsfreiheit», so sagt es eine Folie der Präsentation. Der Präsident, Lukas Reimann, St. Galler SVP-Nationalrat, hat nicht vor den Chaoten in Bundesbern klein beigegeben. Das war die Regierung. Die Chaoten, die «Meinungsterroristen», seien Handlanger einer linken Politik. Offenbar ist es laut Reimann so, dass der Geist der Stasi immer noch lebt, nur subtiler auftritt. Das ist weder die erste noch die letzte gewagte Aussage an diesem Tag. Aber der Auftakt zu einem rhetorischen Steigerungslauf, angefangen mit einem Zitat. «Entweder hat man Meinungsfreiheit, oder man diskutiert darüber. In ganz Europa wird im Moment diskutiert», wettert der Präsident. Der Fall des deutschen Satirikers Böhmermann zeige es deutlich. «Sogar Merkel musste darauf reagieren. In diesem Fall ist sie mittlerweile sogar pro Meinungsfreiheit.»

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: