Zeit| Alexander Gauland : AfD noch „zu klein und zu jung“ zum Regieren


Die rechtspopulistische Partei in der Regierung? Irgendwann später einmal, finden die Funktionäre Gauland und Meuthen. Und widersprechen der Vorsitzenden Frauke Petry.

Nach den jüngsten Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz steht die AfD sehr gut da: Die rechtspopulistische Partei ist mittlerweile in acht Landtagen vertreten. Aktiv das politische Geschehen gestalten will sie aber offenbar noch nicht. Mit Alexander Gauland und Jörg Meuthen haben sich jetzt zwei ihrer Spitzenfunktionäre dagegen ausgesprochen, bald mit der AfD zu regieren.

„Ich kann in der Regierung mit anderen, weit Stärkeren, natürlich nicht das umsetzen, was ich in der Opposition fordere“, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende Alexander Gauland der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Noch sei die Partei „zu klein und zu jung.“

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: