Focus| AfD-Mann Poggenburg verbreitet Angst: „Deutschland drohen bürgerkriegsähnliche Zustände“


Die Frage „Bist Du für oder gegen die „Allianz für Deutschland“? spaltet das Land. Der Wahlerfolg von AfD-Chefin Frauke Petry und ihren Mitstreitern wirft quer durch alle gesellschaftlichen Gruppen, Institutionen, sogar Familien Gräben auf.

24,3 Prozent aller abgegebenen Stimmen fielen bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt aufdie AfD, in Baden-Württemberg waren es zeitgleich im März 15,1 Prozent.

Die Partei, die bei ihrer Gründung am 6. Februar 2013 mit der Anti-Europa-Haltung ein einziges Thema auf dem Zettel hatte, erhielt durch die weltpolitische Lage ungeahnten Rückenwind. Thüringens AfD-Landes- und Fraktionschef Björn Höcke prognostiziert sogar, dass „dieCDUin naher Zukunft unter die 30-Prozent-Marke falle“ und seine Partei „in Richtung dieser 30 Prozent“ steigen werde.

„Das Volk blutet“

Björn Höcke sagt auch noch Sätze wie: „Merkel hat den Verstand verloren. Sie muss in den politischen Ruhestand geschickt werden.“ Fazit: Deutschland verändert sich und ist eine Baustelle ohne Masterplan, die ihre Identität verliert. So sieht das jedenfalls die AfD und erklärt dazu, dass die Bürger mehr und mehr zu Statisten in einer ausgehöhlten Demokratie würden.

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: