HUFF| Ein Flugblatt zeigt, wie extrem die AfD wirklich ist


Ein Flugblatt auf dem Parteitag der AfD in Stuttgart. Und eine dringende Frage: Ist das noch Demokratie oder steht bald der Verfassungsschutz vor der Tür?

Auf dem Cover prangt ein zweifarbiger Adler mit zackigem Schnabel und weit gespreizten Schwingen. Gegen den stilisierten Raubvogel der „Patriotischen Plattform“ innerhalb der AfD sieht selbst der gute alte Preußenadler aus wie ein antriebsloses Zootier.

Nach dem ersten Blick auf das Flugblatt muss man unweigerlich an Opas Uniform denken.

 

HUFF PatrFrontAFD.jpg

Die Autoren sprechen für sich

Aber das war’s auch schon mit den Zweideutigkeiten. Alles andere in diesem Flyer ist sehr eindeutig. Dafür stehen die Autoren mit ihrem Namen ein: Hans-Thomas Tillschneider aus dem stramm nationalen Landesverband Sachsen.

Der 2014 wegen seiner Mitgliedschaft in der rechtsradikalen Münchner Burschenschaft Danubia zurückgetretene Ex-Chef der AfD-Jugend, Benjamin Nolte. Oder Dubravko Mandic, der dunkelhäutige Deutsche gern mal als „Quotenneger“ bezeichnet.

„In den letzten Monaten hat die unverantwortliche Politik der Regierung zu einer Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes geführt“, heißt es einleitend in dem Flugblatt. „Unter dem Deckmantel des Asylsystems haben 2015 mehr als eine Million illegale Einwanderer die Grenze nach Deutschland überschritten.“

 

weiterlesen

 

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: