HUFF| Die AfD zeigt, wie ihr islamfeindlicher Kurs in der Praxis aussehen soll


  • Die AfD in Thüringen will einen Moschee-Neubau zum Wahlkampfthema machen
  • Die Parteiführung streitet derweil über einen Besuch beim Zentralrat der Muslime

Die AfD zeigt, wie ihr neuer islamfeindlicher Kurs in der Praxis aussehen soll.

In Thüringen will die Partei einen Moschee-Neubau in Erfurt zum Wahlkampfthema machen. Die AfD will sich dabei an die Spitze von Protesten gegen den Bau der Ahmadiyya-Gemeinde setzen. Gleichzeitig kommt es in der Bundesführung zu einem Streit über einen geplanten Besuch beim Zentralrat der Muslime.

AfD will zusammen mit Pegida demonstrieren

Zur Ausübung des muslimischen Glaubens gehöre nicht zwangsläufig eine Moschee mit Kuppel und Minarett, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Stefan Möller, am Dienstag in Erfurt.

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: