NT| Neue Rechte in Sachsen-Anhalt „Identitäre“: Übliches Neo-Nazi-Klischee trifft nicht zu


Magdeburg –

Der Verfassungsschutz Sachsen-Anhalts hat nach eigenen Angaben „ein Auge auf die „Identitäre Bewegung“ geworfen“. Der Chef der Behörde, Jochen Hollmann, sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Wir haben Indizien, die in Richtung Rechtsextremismus deuten, aber es ist noch zu früh für einen abschließenden Stempel.“ Ob auch nachrichtendienstliche Mittel wie V-Leute eingesetzt werden, wollte Hollmann nicht sagen. „Über die Tiefe der Beobachtung geben wir keine Auskunft“, sagte er.

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: