BerlinJournal| AfD-Posse in Sachsen: Nacktbaden neben Asylheim doch erlaubt /Lügen-Politik der AfD


Seit 111 Jahren wird an den Waldteichen im sächsischen Volkersdorf bei Dresden nackt gebadet und sich ebenso gesonnt.  An dieser deutschen Tradition des Familiensport- und FKK-Bundes Waldteichfreunde Moritzburg e. V. (400 Mitglieder) wird sich nichts ändern – auch wenn im Juli 140 Asylbewerber gleich neben dem FKK-Campingplatz in ein Flüchtlingsheim einziehen werden, in dem früher Kinder aus Tschernobyl ihre Ferien verbrachten, verspricht der Landrat von Meißen – aus gegebenen Anlass.

Aus einem Vorschlag für eine Badeordnung für Flüchtlinge, beim Baden Badekleidung statt Straßenkleidung zu tragen, machte die AfD gleich mal ein „Nacktbade-Verbot neben Asylbewerberheim“ – was es gar nicht gibt.

Weil in ganz Deutschland zu beobachten ist, dass Flüchtlinge in Freibädern oft mit Straßenkleidung ins Baden gehen, hat die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen aus Essen einen Text in deutscher, albanischer, arabischer und persischer Sprache verfasst und als Vorschlag für mögliche Hinweisschilder an alle Freibäder verschickt.

So auch an das Nacktbade-Freibad an den Waldteichen in Volkersdorf. In dem Schreiben aus Essen heißt es: „Die Benutzung des Schwimmbades ist nur in Badebekleidung (keine Straßenbekleidung) erlaubt.“

 

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: