Handelsblatt| „PATRIOTISCHE PLATTFORM“: AfD fordert Verfassungsschutz heraus


„Dies ist unser Tribut an das System“

Zum Schutz seiner Partei vor dem Verfassungsschutz fordert Mandic nun aber ein Funktionärsverbot. „Vorstände der JA oder AfD sollten nicht gleichzeitig in führender Funktion bei der IB tätig sein“, erklärte er. „Dies ist unser Tribut an das System.“ Gleichwohl plädiert er aber auch für eine „inhaltliche Zusammenarbeit“ mit der IB. „In diesem Zusammenhang“, so Mandic weiter, „dürfen wir keine Angst vor der Berichterstattung haben, weil diese Angst die politische Arbeit lähmt und im Grunde sachfremde Erwägungen Eingang in unsere politische Arbeit zu finden drohen.“

Scharfe Kritik äußerte er in diesem Zusammenhang an AfD-Chefin Frauke Petry und ihrem Lebensgefährten, dem NRW-Landeschef und Europaabgeordneten Marcus Pretzell. Ein neulich auf einer AfD-Ländertelefonkonferenz diskutierter möglicher Unvereinbarkeitsbeschluss mit der „Identitären Bewegung“ werde offensichtlich von Petry und Pretzell „nach alter Manier“ vorangetrieben.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: