B.Z.| Freispruch für AfD-Politiker! Dabei hält ihn sogar Gauland für einen Hetzer


Fassungslosigkeit nach Urteil gegen Brandenburger AfD-Politiker Jan-Ulrich Weiß (40) nach antisemitischer Hetze auf Facebook. Staatsanwaltschaft sah seine Schuld als erwiesen an.

Fassungslosigkeit im Saal 110 des Prenzlauer Amtsgerichts. Mizttwochmittag sprach Richterin Marlen Schwarz (38) den AfD-Uckermark-Chef Jan-Ulrich Weiß (40) vom Vorwurf der Volksverhetzung frei.

Der Staatsanwalt hatte 5000 Euro Geldstrafe gefordert. Er sah Weiß’ Schuld als erwiesen an. Der Grund: Der Rechtsaußen-Politiker benutzte auf seinem Facebook-Account ein Bild der „Simpsons“-Figur Mr. Burns als üble Karikatur des jüdischen Bankiers Jacob Rothschild mit Hakennase, Überbiss und teuflischem Blick. Darunter stand: „Wir haben weltweit so gut wie jede Zentralbank in Besitz. Wir steuern deine Nachrichten, deine Regierung.“ Bundesweite Empörung folgte.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: