FAZ| Kommentar – Meuthens letzte Rettung


Der Austritt Jörg Meuthes aus der AfD-Fraktion in Baden-Württemberg war folgerichtig. Doch dem Schatten des rechten Flügels wird er damit nicht entkommen. Und es droht schon neue Gefahr.

05.07.2016, von JASPER VON ALTENBOCKUM

Die Spaltung der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg war für Jörg Meuthen die letzte Rettung. Hätte der Fraktionsvorsitzende sich weiter von Abgeordneten seiner Fraktion vorführen lassen, die ein Gutachten brauchen, um festzustellen, was offensichtlicher Antisemitismus ist, hätte er auch als Bundesvorsitzender der AfD seine Autorität verspielt – jedenfalls in den Augen derjenigen, die in der Partei mehr sehen als ein Sammelbecken völkischer Schwadroneure.

 

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: