BILD| JEDER IST SICH SELBST DER NÄCHSTE | Die ICH-linge von der AfD


Berlin – Das Programm dieser Partei hat nur drei Buchstaben: I.C.H.

Die AfD und ihr Führungsquartett: die Parteichefs Frauke Petry (41) und Jörg Meuthen (55), dazu Alexander Gauland (75) und Beatrix von Storch (45). Jeder kämpft nur für eine Sache: Für sich selbst.

Jüngstes Beispiel ist die Attacke von Storch auf die deutsche EM-Elf. Via Twitter ätzte die geborene Herzogin von Oldenburg nach dem EM-Aus: „Vielleicht sollte nächstes Mal wieder die deutsche NATIONALMANNSCHAFT spielen …“

Ohne Spieler mit ausländischen Wurzeln, wie Özil oder Khedira? Nach massiver Kritik wollte sie es nicht so gemeint haben.

VergrößernBeatrix von Storch AfD Twitter
So twitterte von Storch am Donnerstagabend
Foto: Twitter

Wem nützt so ein Spruch?

Niemandem anderen als der AfD-Rechtsauslegerin selbst. Sie will, was ihre Kollegen in der AfD auch wollen: möglichst viel Aufmerksamkeit, möglichst viel Macht in der Partei.

 

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: