Der Fall #Amri zeigt mal wieder: Läuft prima beim #Verfassungsschutz!


Der Verfassungsschutz kannte den Berliner Terroristen Amri nicht nur, er half ihm sogar fleißig – zB beim Umzug von Dortmund nach Berlin: Die Kanzlerin möchte sich dazu nicht äußern, sondern erstmal die Untersuchungen abwarten. Das Bundesinnenministerium spielte heute dagegen das „Mein Name ist Hase“-Spiel: „Also so etwas ist mir nicht bekannt.“

Ausschnitt aus der BPK vom 4. Januar 2017 – Komplett hier: https://youtu.be/qfjLQCL4Wxg

Mehr dazu im Bericht der tagesschau: https://www.tagesschau.de/inland/ansc…

Videoquelle: ARD Brennpunkt vom 23. Dezember 2016

 

Anmerkung: Und diesen Verfassungsschutz wollen wir stärken? Eine Einrichtung, die nach welchem Prinzip Informationen an die Polizei weiterleitet? Nur wenn es den Schlapphüten in den Kram passt und sie einen Nutzen daraus ziehen können, gibt es Informationen. Es wird Zeit zu gehen, Herr Maaßen! Nicht nur im Rechtsextremismus, wie beim NSU, hat der Verfassungsschutz versagt, er tut es auch bei den Salafisten, Reichsbürgern und v.a. Und am schlimmsten ist es, das BfV kann nicht einmal überwacht werden. Das regelt das Amt selbst.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: